Mittwoch, 10. April 2013

staying focused




Jeden Tag auf's Neue hast du die freie Wahl:
du kannst fokussiert bleiben - oder du kannst dich ablenken lassen.


Wenn du ein Leben aus Gott lebst, dann ist im Grunde alles für dich gelaufen: 
deine Zukunft ist gesichert, deine Vergangenheit ausgelöscht, du kannst dich jederzeit immer nur freuen - im vollem Bewusstsein dessen, dass du unendlich geliebt bist, und dir alles zu Füßen liegt.

Einfach, oder :-)?
Schau:
GENAUSO EINFACH IST ES.


ALLES ANDERE IST ABLENKUNG.

"Aber meine Probleme..."
"Aber mir geht es nicht gut..."
"Aber wenn du wüsstest... meine KinderMann/ Verwandtschaft/ Finanzen/ Ausbildung/ Job...."

Ablenkung.
Ablenkung.
Ablenkung.


Du kannst nichts gegen dein Sein unternehmen.
Du kannst die Liebe aus deinem Inneren nicht entfernen (die hast du bei der Erlösung obendrauf gratis bekommen, was willste machen...)
Du kannst Gott in dir nicht verlieren - egal, wie bescheuert du dich anstellst: du bist nun mal unendlich geliebt, unendlich stark, für immer frei und fähig zu allem.


Das Einzige, was du tun kannst: dich ablenken lassen.

Ich schreibe dir des Öfteren die Wahrheit, du liest meine Worte, saugst die Energie auf, bejahst das Ganze, und schreibst womöglich als Kommentar: "Ja, das weiß ich alles längst..." - und kaum hast du dich umgedreht, lässt du dich von irgendeinem Rotz ablenken!


Du erlaubst deinen Gedanken, sich mit jedem Dreck zu beschäftigen, der in der Gegend umherfliegt - du schnappst jede Energie auf, die mit dir nichts zu tun hat, und wunderst dich, dass alles so anstrengend und so kompliziert ist - du schaust dir die Umstände so lange an, bis du frustriert und entmutigt bist.

99% der Gedanken, die du in deinem Kopf bewegst, stammen überhaupt nicht von dir!

Die stammen von Menschen um dich herum - je näher dir der Mensch ist, umso stärker die "Energie-Übertragung" (ich weiß, hört sich so esoterisch an, weiß aber gerade kein besseres Wort dafür).


- Du betrittst morgens voller Motivation deinen Arbeitsplatz, und deine Kollegin ist sehr gestresst.
 Dann hast du bereits nachmittags Gedanken wie "wie soll ich das alles schaffen, es ist noch so viel zu tun...", etc.

- Du hast etwas Wunderschönes in einem Laden gesehen, und erzählst es begeistert deinem Mann - worauf dieser dir lang und breit erklärt, dass du das lieber nicht tun solltest, denn man weiß nicht, was die Zukunft bringt, die wirtschaftliche Lage sieht schlecht aus, was ist, wenn er seinen Job verliert...
Und schon kannst du abends kaum noch einschlafen - die Freude ist dir gründlich vergangen.
(es geht nicht darum, dass du ohne Probleme auf etwas verzichten könntest - hier geht es nur um die Energie/Zukunftsangst, die sich überträgt).

- Du bist frisch und fühlst dich voller Energie, du freust dich darauf, die Prüfung zu schreiben, und bist sicher: alles wird gut.
Bis du deine Freundin triffst, die voller Panik und Sorgen ist, und "was alles dran kommen könnte..." - zack! ist deine Sicherheit dahin.

- Du schaust dir 2 Stunden lang eine romantische Liebeskomödie an, und die ganze Woche lang hast du Sehnsucht nach einem Partner, und fühlst dich unvollständig und einsam.

Ich rede hier nicht von einer argumentativen Ebene (ich habe tatsächlich viel zu tun/wenig Geld/nicht genug gelernt/keinen Partner) - ich rede von der energetischen Ebene!



ES GEHT NUR UM DIE ENERGIE.
Mit der richtigen Energie ist dir kein Umstand zu kompliziert, keine Herausforderung zu groß, du siehst nur Lösungen statt Probleme, und freust dich, egal, was kommt.
So siehst's aus!

Deswegen vermische nicht ständig dich mit den anderen.
Achte darauf, mit wem du enge Gemeinschaft hast - bis du stark genug bist, dass nichts mehr von außen zu dir durchdringt.
(Kleine Info: das ist ein Prozess ;-)).

Achte darauf, wer in dein Leben hineinreden darf, und dir Ratschläge geben.
Überlege gut, welche Informationen du dir reinziehst und mit was du dein Herz und deinen Kopf füllst.

Du bist so wählerisch bei deinem Outfit - also würde ich auch gut auswählen, mit wem ich mich umgebe.
Wenn du hinterher entmutigter und kraftloser bist - dann ist es definitiv nicht der richtige Umgang für dich - ich sag's dir, wie es ist.
Du kannst dann natürlich weiterhin mit diesem Menschen abhängen - aber heul' nicht, und wundere dich nicht, warum es in deinem Leben nicht vorangeht!

Stattdessen umgib dich mit Menschen, die dich lieben (nicht: an dir klammern oder dich besitzen wollen), dich wertschätzen, dich inspirieren, und dich herausfordern, weil sie dir vorangehen.


"Aber das sind meine Freunde...."
Ja, schön.
Verstehe.

Willst du nach Rom? Ja oder nein?
Dann steig gefälligst in den Bus, der nach Rom fährt!
Dann hilft es dir nicht, wenn du im Bus nach Lloret de Mar sitzt - nur weil darin deine Freunde sitzen!
Du brauchst dich folgerichtig nicht wundern, wenn du in Lloret de Mar ankommst, und tagelang einen Kater hast, ne?

"Aber dann sind die beleidigt... und verletzt..."
Ich sage dir etwas: wenn sie daraufhin beleidigt oder verletzt sind, dann sind es sowieso nicht die richtigen Freunde für dich.
Dann heißt es nämlich, dass sie dich nicht genug lieben, dass sie dich loslassen, damit du dich weiterentwickeln kannst.


Ich nehme lieber in Kauf, dass jemand, der sowieso nicht weiterwill, verletzt ist - damit ich später viele Hunderte und Tausende Menschen freisetzen, inspirieren und weiterführen kann, die nach Rom wollen!

Nach Rom wollen nämlich viele :-).
Den meisten ist es nur nicht bewusst, weil sie den Alltagstrott so gefangen hält, und sie sich ständig ablenken lassen - ABER DU NICHT LÄNGER!
Du lässt dich nicht von anderen Energien ablenken.
Du holst dir nicht jeden Mist in deinen Kopf, und beschäftigst dich damit!
Du bleibst im Gutem, egal, was dir die Umstände erzählen!


DU BLEIBST FOKUSSIERT.
DU BLEIBST IN DER LIEBE UND IN DER FREUDE.
DU BLEIBST STARK UND SOUVERÄN.
DU BLEIBST LOCKER UND ENTSPANNT.
DU FREUST DICH EINFACH SO, NICHTS IST FÜR DICH ZU SCHWER ODER ZU KOMPLIZIERT.
DU STEHST DA WIE NE DEUTSCHE EICHE, KOMME WAS WOLLE, UND GRINST SELIG VOR DICH HIN!

Solltest du merken:
"oh, Shit... ich lasse mich 99% des Tages NUR ablenken!" - dann: NICHT SCHLIMM.
Dann fokussiere dich auf dieses 1% und freue dich darüber!
Morgen sind es bestimmt schon 2%!
Schaue NUR auf das Gute, NUR auf das Starke, NUR auf das Schöne - das ist, woher deine Kraft kommt, um jeder Herausforderung mit Freude zu begegnen.
Konzentriere dich auf mich, wenn du dahin willst, wo ich bin - und hole dir nicht jede andere Meinung dazu.
Steig nicht in 10 verschiedene Busse!


"Aber es gibt doch auch viele schlimme Probleme in der Welt... damit muss man sich doch auch beschäftigen..."

Ich sag' dir was:
wir schauen erstmal, dass DU stark, glücklich und voller Liebe bist.
Daraus wird dann deine Bestimmung hervorkommen - und diese wird so manches dieser Probleme aus der Welt schaffen.
Vertrau mir!

Also:
wer fährt mit nach Rom :-)?

Ich weiß, wo es lang geht!
Und in diesem Bus ist es schön... ich sag's dir... wir haben Partymusik an und stylische Sitzbezüge, außerdem wird dauernd geknutscht.
Adel verpflichtet :-).
JAWOHL :-)!


Liebesgrüße
Joanna







Kommentare:

  1. Guten Morgen :)
    Oh ja...ganz schön verwirrend die Busfahrpläne mit ihren 1000 Optionen - geht mir auch manchmal so. Aber wenn ich dann vergleiche, was mir wichtig ist, bspw. möchte ich auf dem Weg nach Rom in Mailand vorbeischauen und nicht über Venedig fahren, stelle ich fest, dass der Busfahrplan anderer Personen, dem meinen gar nicht wirklich entspricht ;) hmmm gehts Jil vielleicht ähnlich??!?

    1000 Küsse aus dem Norden
    Sandy

    AntwortenLöschen
  2. Ich möchte mit nach Rom!!!

    Danke, liebe Joanna, für Deine Worte, die ganz genau zur richtigen Zeit kamen.
    Ich war heute morgen voll des Selbstmitleides (gerade von meinem Freund getrennt, Regen, Konto leer). Ziemlich gefrustet kochte ich mir einen Kaffee, rief die FB-Seite auf und... fand Deine Worte.
    Sofort geht es mir besser, und ich werde Deine Worte immer und immer wieder lesen, bis sie auch in mir noch mehr bewirken.

    Ich habe sehr viel Zeit mit "Energieräubern" verbracht; das z.B. will ich sofort ändern.

    Deshalb möchte ich auf jeden Fall mit nach Rom!!!

    Ganz lieben Dank,

    Susa

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Joanna, Ich fahre mit.. nur in diesen "einen Bus".Das habe ich so noch nie gesehen, mich nur immer gewundert wenn es mir oft nicht so gut ging. Liebe Grüße von Elke

    AntwortenLöschen
  4. Danke,Bitte um Erinnerung!!!
    Danach habe ich gesucht.

    GGLG sternchen

    AntwortenLöschen
  5. Das berührt mich gerade sehr, denn es trifft einen akut wunden Punkt bei mir. Meine "beste Freundin" meldete sich plötzlich nicht mehr. Alles nachfragen half nicht, es kam keine Reaktion. Ich habe eine Ahnung, woran es liegen mag - wir waren in letzter Zeit in einigen Punkten unterschiedlicher Meinung und sie war sauer auf mich, dass ich ihre Meinung nicht teilen konnte (wer sagt, dass Freunde immer die gleiche Meinung haben müssen? So ein Quatsch!).

    Eine andere, sehr gute Freundin, erzählte mir vom Thema Liebe und Anhaftung und Loslassen aus dem Buddhismus und ich fing an zu verstehen, dass ich hier nicht festhalten kann / darf. Ich muß weiter gehen und unsere Wege trennen sich nun also.

    Und dieser Post von dir zeigt mir, dass ich richtig denke. Und noch mehr: ich erkenne, dass diese Freundschaft vermutlich nicht so eine gute Freundschaft wahr, wie ich dachte....denn als Freundin hätte sie meine Meinung akzeptiert, anstatt beleidigt zu sein....

    Natürlich macht dies traurig und wütend und es verletzt. Aber letztlich hast du so Recht mit deinen Worten! Ich hoffe, dass ich sie für mich anwenden kann!
    Also steige ich mit ein in den Bus nach Rom und lasse mich inspirieren und berauschen - für eine positivere Energie in mir!

    Ich danke dir, für diese wundervollen Worte!!!!
    Herzensgrüße
    Lilly

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Johanna,

    deine Worte kommen goldrichtig.

    Gestern erst habe ich eine Entscheidung getroffen. Und heute morgen an ihr gezweifelt, weil ich mehrere Meinungen gehört habe. Ich habe überlegt, ob ich mich anders entscheiden soll.

    Aber durch deine Worte bin ich gerade wachgerüttelt worden. Ich werde an meiner Meinung festhalten, weil sie für mich ganz alleine wichtig ist.

    Also ich fahre mit nach Rom....

    Fühle dich ganz lieb umarmt
    Birgit

    AntwortenLöschen
  7. Jeden Tag aufs Neue eine große Herausforderung, aber mühsam ernährt sich das Eichhörnchen! ;o)

    In LOVE
    Jenny

    AntwortenLöschen
  8. Rom ist immer eine Reise wert!

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Joanna,

    hat Jil Dich zu diesem (wunderbaren!!) Post inspiriert? ;-)
    Als Ich "Lloret de Mar" las, fiel mir gleich die Abifahrt unserer Großen ein, die sich damals strikt weigerte mitzufahren. Die Clique war ziemlich beleidigt, dass sie sich ausgeklinkt hatte. Sie will im Leben eben auch lieber nach "Rom" :-D

    Dir noch einen wunderschönen Tag,

    Bettina

    AntwortenLöschen
  10. Danke für die tollen, ermutigenden Worte!
    Ich sitze auch im Bus nach Rom. Ach was, im FLIEGER! :D

    Liebe Grüße, Chrissy

    AntwortenLöschen
  11. Joanna, das Leben ist herrlich mit dir!!
    Ich bin schon ilänger jetzt in deinem Bus und liebe dieses Leben. Deine mächtige Liebesenergie steckt in allen deinenRezepten, die ich alle koche und backe, so einfach ist das. Freu, freu, lach...
    Heute gibts Fisch!!! Leute, ich hau mich weg..Es ist so ein Spass
    Aller aller allerliebste Grüsse
    Gabriele

    AntwortenLöschen
  12. Ach ja, der Bus ;-) Und ich habe so einen schönen Fensterplatz, ich freu mich :-)

    Emmi

    AntwortenLöschen
  13. das gleiche Problem hatte meine Tochter auch ;-) jetzt geht es nach dem ganzen Abistress nach London mit einer ganz lieben Freundin und da wird dann geshoppt bis alle Läden leer sind, ok fast leer :-))) Lb Gr christiane

    AntwortenLöschen
  14. Alle Wege führen nach Rom!Bin endlich auch auf dem Weg dorthin.Manchmal verliert man einen Augenblick den Focus etwas und dann bringt einen Dein Post wieder in die richtige Spur.Danke!!!
    LG
    Kaju

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Joanna,
    ich bin regelrecht süchtig nach deinem Blog!
    Immer wieder schön zu lesen und anzuschauen!
    Noch eine kurze Frage:
    Wo hast du denn immer deine schönen Dekokoffer her?
    Grüße Julia

    AntwortenLöschen
  16. Die Posts sind schon etwas her, z.B. im Post der Beauty-Party oder der Anhänger vom Aufenwiese Shop.
    Grüße Julia

    AntwortenLöschen
  17. genau - und ich bin dabei - ich will mit dir auch nach rom!!!

    hatte heute morgen eine nicht so schöne mail bekommen**böse-böse**. hat mich fast den ganzen tag heruntergezogen u. ich konnte mich über schöne dinge nicht richtig freuen - das ist sehr schade. aber nun habe ich es abgeschüttelt, konzentriere mich auf einen schönen abend u. bin einfach gelassen!!
    mein motto: was ich nicht will und was ich nicht muss - das mach ich nicht! dazu zählt auch eine bereinigung von bekanntschaften! :)

    danke für diesen tollen post.

    lg karin
    julia weiss einfach, dass du einen stylischen koffer hast, da kann man doch mal fragen... ;)!!!

    AntwortenLöschen
  18. Bin froh das du das geschrieben hast! Jetzt sehe ich vieles anders! Ich will nach Rom...unbedingt! :)

    AntwortenLöschen
  19. ich hab´s doch immer irgendwie tief in mir geahnt : ICH WILL NACH ROM :-)))

    jetzt wird einiges klar !!!
    oh ... and I love you instantly and for ever more and more and I knutsch you die ganze lange Fahrt nach Rom !!!!

    love
    bettina

    AntwortenLöschen
  20. Julia:
    ach die... die habe ich schon seit Jahren, mal aus einem Dekoladen ;-).

    Karin:
    habe auch eine nicht so schöne Mail bekommen (und das beste daran: der Absender denkt, die wäre total schön *ggg*!).
    Staying focused ;-).

    AntwortenLöschen
  21. OH MANN JOANNA!!!!
    Und wie das heute wieder passt!!!
    Ich bin auf der Arbeit umgeben von unfocussierten, abgelenkten Menschen, die sich sowas von darauf versteift haben, JEDERZEIT NUR das zu sehen, was ja soooo schlimm ist, sooo schwierig und soooo unlösbar (und das sind dann Sachen, die sowas von UNWICHTIG sind)- das ist einfach unglaublich!
    Und weißt du was??? Ich kann das mittlerweile echt gut! Ein Satz, ein Strahlen - Schweigen im Walde - und vereinzelte, klammheimliche Rückmeldungen...."So wie du das siehst, scheint es ganz einfach...ist es gar nicht mehr so schlimm..."
    WOW!!! Ich bin dir soooo dankbar - und Babsi, weil sie mich auf dich aufmerksam gemacht hat - das macht mich soooo glücklich, leicht, strahlend - WOW!!!
    UND IMMER WIEDER: D A N K E!!!!

    Deine Nadja

    AntwortenLöschen
  22. so wahR. so einfach. und doch so schweR.
    danke. füR diese woRte. und die eRinneRung an achtsamkeit und inneRe stimme.
    liebe gRüße. käthe.

    AntwortenLöschen
  23. aber warum die Vergangenheit auslöschen? Ich mag meine Vergangenheit, sie ist wichtig für mich, teilweise machte sie mich zudem Menschen, den ich jetzt bin...und so unzufrieden bin ich damit auch nicht!

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Joanna,
    Ich sitze auch in deinem Bus!!!! Und ich freue mich riesig darüber!

    Dein Post kam heute mal wieder genau richtig. Woher weißt du das immer nur ;-)

    Ganz liebe Grüße

    Jules

    AntwortenLöschen
  25. Sabba:
    das ist der Unterschied zwischen uns ;-):
    mich machte Gott zu dem, was ich jetzt bin :-)!
    Bin auch sehr zufrieden ;-).


    Jules:
    Ich weiß AAAALLEEEES, chrrr chr chr...

    AntwortenLöschen
  26. Danke dir,war heute sehr wichtig für mich,Kuss..
    Silke Schmidt!

    AntwortenLöschen
  27. Ich könnte mich jedesmal aufs Neue in deine Worte reinlegen und mich suhlen (und tue es auch :D )
    Du hast eine tolle Gabe und es ist wundervoll, dass du sie weitergibst.
    Danke :)

    AntwortenLöschen
  28. nyiloveyou:
    "...in deine Worte reinlegen und mich suhlen..." - most beautiful comment ever :-)!

    AntwortenLöschen
  29. Eine Fahrkarte nach Rom, bitte!
    Liebste Grüße!
    Gabriele

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Joanna!
    Wenn das alles nur so einfach wäre... ich möchte mit nach Rom fahren... im tollen Bus, auch wenn für mich die Sitze nicht stylish sein müssen. Bin ja schon in dem Alter, wo man auf Sitzkomfort erhöhten Wert legt ;-)
    Vielleicht will meine Freundin mitkommen, darf sie? Wir sollten uns beide auf das Schöne konzentrieren und vielleicht mag sie sich ein wenig mehr mit Wahr und Klar anfreunden und mal konkreter werden....
    Hab herzlichen Dank, deine Worte begleiten mich heute... und nicht nur heute!
    Beate

    AntwortenLöschen
  31. ok, verstanden, Danke! Es leben die Unterschiede!;)

    AntwortenLöschen
  32. Wow du bist der Hammer ��

    AntwortenLöschen
  33. Hammer Post! Hammer Substanz!
    JOANNAAAA, lots of LOOOVEEE für dich!!!

    AntwortenLöschen
  34. Ist noch ein Plätzchen frei im Bus? Ich mag auch mit ;)

    Alles Liebe
    Petra

    AntwortenLöschen
  35. Ich fahr auch mit....
    LG
    Diana

    AntwortenLöschen