Sonntag, 7. April 2013

2 minutes-pancakes





Diese Rezept ist so simpel und schnell in der Zubereitung, dass ich es unbedingt mit euch teilen muss - Jil machte die Pancakes vor Kurzem für uns zum Frühstück, und wir waren alle begeistert: sie kommen ganz ohne Zucker aus, und haben trotzdem einen leicht süßen Geschmack.

Teig:
eine Banane und 2 Eier mit dem Pürierstab mixen: fertig.
Die Menge reicht für 1-2 Personen.








Jil hat die Pancakes in einer beschichteten Pfanne mit ganz wenig Fett ausgebacken.
Anschließend hat sie einen Apfel in runde Scheiben geschnitten, und diese in derselben Pfanne mit ein wenig Zimt 2-3 Minuten sanft angebraten.
Darüber wurden grob gehackte Nüsse und Mandeln gestreut.

Wer mag, träufelt Honig oder Ahornsirup darüber - oder schneidet noch mehr Obst dazu.



Der Mix aus alt und neu sieht nicht nur bei der Einrichtung schön aus:
auch beim Geschirr sind Flohmarkt-Teile gemischt mit modernen Stücken richtige Hingucker.
Ich finde, das die Lexington-Schälchen (mein all-times-Favorite) durch die rustikalen Emaille-Becher und filigranes Muster der vintage-Teller wunderschön zur Geltung kommen.
Vielleicht habt ihr noch blaues Zwiebelmuster daheim ;-)?
Probiert es mal damit aus!




Schälchen+Servietten Lexington: HIER (gerade 20% auf alles mit der Glamour-Shopping-Card)
Teller und Besteck: Flohmarkt
Emaille-Becher: Flohmarkt - HIER gibt es eine wunderschöne Serie (Saint Michel), die diesem Stil nachempfunden ist.



Liebesgrüße
Joanna

p.s. Jil hat ihr Frühstück auf Instagram gepostet - die Frau schafft was weg, ne...



Kommentare:

  1. LECKERRRR!!!!!!!!!! Das sieht wirklich toll aus und wird auf jeden Fall ausprobiert! Einfach und schnell ist immer gut!

    IN LOVE
    JEnny

    AntwortenLöschen
  2. "Frühstück ist fertig!" Es ist wirklich eine schnelle und einfach Lösung für ein sicherlich super leckeres Frühstücks-Rezept. Ist im Kopf abgespeichert und wird nächstes Wochenende ausprobiert. Danke für die "süße" Anregung.
    Einen lieben Sonntatsgruß, Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Wow Joanna ... die Bilder sehen ja schöner aus, als im Hochglanzmagazin :)
    Wirklich ganz wunder-wunderschön.
    Und das Rezept ist ja wohl auch der Hammer!
    Genieß den Sonntag.
    Allerliebste Grüße
    Vivienne.

    AntwortenLöschen
  4. MissJenny:
    ♥♥♥♥♥♥♥♥

    Vivienne:
    Schmiiiiiiilz!!!!!
    Hach, ick freu mich....

    AntwortenLöschen
  5. Super Rezept!!! DANKE.

    Schönen Sonntag und LG

    Anita

    AntwortenLöschen
  6. Mmmmh, das klingt oberlecker!
    Muß ich mir merken.

    LG Sabrina

    AntwortenLöschen
  7. ....mmmhhh köstlich....und alles wieder so schön anzusehen!!!Kompliment!!
    Lieben Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen
  8. Nur Banane und Eier? Das ist ja genial und ich muss es auch direkt mal ausprobieren!

    AntwortenLöschen
  9. Hab sie soeben für meine fast 2jährige Tochter gemacht: ihr schmecken sie gut. Die konsistensz ist nur komisch. Irgendwie rührei mit bananengeschmack.

    AntwortenLöschen
  10. Das Rezept ist einfach klasse, vielen lieben Dank. Werd ich gleich Dienstag auf arbeit ausprobieren, da eine Kollegin von mir eine Laktose- und Glucoseintoleranz hat.
    Danke :)

    Liebe Grüße aus Berlin

    AntwortenLöschen
  11. sweet kitchen:
    ja, na klar - ist ja sonst nix drin *gg*!

    AntwortenLöschen
  12. Gerade als ich das gelesen habe.. Banane und zwei Eier dachte ich, welche weiteren Zutaten?! :o Die sehen so süß aus und sind auch nicht so groß, somit kann man sich mehrere aufeinmal machen, wenn man nicht so viel Zeit hat. Tolles Rezept!
    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  13. jil postet immer sooooo schöne bilder auf instagram :-)
    hast du auch instagram??
    LG Johanna

    AntwortenLöschen
  14. Oh man, die sehen wirklich super aus. Ob ich mich traue und das Ratz-fatz- Rezept ausprobiere weiß ich aber noch nicht. Falls doch, werde ich auf meinem Blog davon berichten ;) Mir würde aber wahrscheinlich schon der sanft angebratene Apfel mit Zimt reichen...Apfel und Zimt geht IMMER!!!

    Liebe Grüße,
    lindsch

    AntwortenLöschen
  15. Yummiyummiyummiyummi! Jils Bild auf Instagram schaut aus wie ein Paradebeispiel für Paleo :). Yummi! Gesund und lecker und schnell und einfach geht nämlich doch!!!

    AntwortenLöschen
  16. Rezept wurde direkt heute Morgen ausprobiert um meinem Sohn den ersten Schultag zu versüßen...und JAAA es hat gewirkt.Die Pancakes waren wirklich sehr lecker nur die Konsistenz war bisl schwierig und ich hab sie nicht so schön in Form gebracht wie sonst-da heißt es wohl üben üben üben :-)

    AntwortenLöschen
  17. Ich liebe Apfel, Banane und Nüsse zum Frühstück und esse es jeden Tag...und manchmal jetzt mit Ei und Ahornsirup!

    Vielen Dank für's teilen!

    Sah bei mir übrigens auch so schön aus!

    Irma la Douce

    AntwortenLöschen
  18. ein geniales rezept!!! danke!!!
    herzlichste grüße & wünsche an dich
    amy

    AntwortenLöschen
  19. Oh wie genial ! Werde ich garantiert mal an meinen Morgenmuffeln austesten;-) Thanks !
    ♥Kerstin

    AntwortenLöschen
  20. Saugeil, das ist ja genau meins! Wird auf jeden Fall nachgemacht! *sabber*

    AntwortenLöschen
  21. Hmm.... Haben wir heut ausprobiert. Superlecker! Danke für die tolle Idee!

    AntwortenLöschen
  22. Habe mich gerade an dem Rezept versucht. Sehr lecker! :-) Habe bei der 2. Rutsche allerdings noch 1-2 Essloeffel Mehl beigefuegt. So haben sie uns noch besser geschmeckt!!!
    LG Marlene

    AntwortenLöschen