Mittwoch, 31. August 2011

Ursache + Wirkung

Der Eine...
- wacht morgens mit einem Grinsen auf, 
- schwebt happy durch den Tag, 
- alles gelingt ihm, alles fällt ihm zu, 
- er genießt jeden Augenblick, während scheinbar mühelos sich die Dinge zu seinem Gunsten entwickeln, 
- scheint vom Erfolg geküsst zu sein,
- und ist abends noch voller Energie und sinkt müde, aber erfüllt und dankbar in die Kissen.


Der Andere...
- kommt kaum aus dem Bett ("Scheißtag, am besten gar nicht aufstehen"), 
- seufzt, wenn er an seine Aufgaben denkt ("das wird stressig, das schaff ich ja kaum"), 
- ist genervt von seinen Mitmenschen ("diese Kinder! - ups, sind ja meine eigenen... dieser Mann/Chef/Kunden, arghhhh...."), 
- hat ständig Pech ("war ja klar, dass ich... den Parkplatz nicht kriege/den Auftrag nicht bekomme/die Gehaltserhöhung nicht klappt, meine Kinder wieder krank werden - wäre ja ZU schön gewesen, wenn es mal anders gelaufen wäre!..."), 
- und ist abends so gestresst und fertig, dass er kaum noch zu etwas Schönem Lust hat - fernsehen stufe ich mal nicht als "was Schönes" ein ;-).
- und kann kaum einschlafen, weil ihn Sorgen quälen ("wie soll ich das hinbekommen, ich kann mir das nicht leisten, was wird aus meiner Ehe, etc...")


Und?
Was denkst du, woran das liegt?


"Jaaaa... die Welt ist eben ungerecht. Man sieht's ja. Wenn mir alles so in den Schoss fallen würde - dann wäre ich auch dauer-glücklich, kein Wunder!"


Ich verrate dir heute etwas:
Du verwechselst Ursache und Wirkung.


Nicht, WEIL es dem einen so gut geht, ist er so gut drauf, SONDERN: WEIL er so gut drauf ist - geht es ihm so gut!
Ehrlich wahr!
(du kannst mir das jetzt glauben oder nicht, es stimmt trotzdem :-)).


Schau mal, du bist wie DER CHEF über dein Leben.
Du bist nicht so ein willen- und hilfloses Wesen, der allem Schlechten von außen hilflos ausgeliefert ist.
Du bist nicht so ne kleine Ameise im Rädchen, und musst halt schauen, wie du in Zeiten von Wirtschaftskrisen, Naturkatastrophen, Familientragödien, usw... "überlebst".
Und dann Tag für Tag dich quasi "durchkämpfen".


"Jaaaa, aber genauso fühle ich mich... und so läuft's bei mir."
Ja, und rate mal, wieso?


Weil du DAS ÄUßERE als Wahrheit akzeptierst - und nur darauf reagierst.
Du gibst die Kontrolle/die Herrschaft ab, und läßt zu, dass du von außen "gesteuert" wirst.


Und dann sieht das so aus: 
Sind die Kinder gut drauf, das Wetter schön, Konto voll, alles prima - dann bist du gut drauf.
Ist eins dieser Faktoren nicht so prima - das war's dann mit der Stimmung.


Ich nenne das "Gedanken- und Gefühls-EKG".
Immer mal hoch, mal runter, wie eine Achterbahn.


Bääääh... jetzt mal unter uns: ist das nicht ein erbärmliches Leben?
Das kann es doch nicht sein?
Das kann doch nicht sein, dass Er dich von ALLEM Schlechten erlöst hat, dich von ALLEM frei gemacht, dir ALLES geschenkt (Sich selbst! Er in dir! - was brauchst du mehr?) und du weiterhin den "Launen des Schicksals" ausgeliefert bist, halloooo?!




Ich will, dass du es so richtig satt hast!
Ich will dich wachrütteln, und dir die Augen öffnen.
Ich will dir sagen, dass es KEIN ZUFALL ist, wenn der Eine so durch's Leben schwebt, und der Andere so "dahinkriecht".




Das Geheimnis ist in den Gedanken -> Sprechen -> Handeln.


1. Es fängt IMMER zuerst beim Denken an.
2. Daraus folgt dein Sprechen.
3. Und dann das Handeln.


(Manche versuchen, das umzudrehen, es wirkt aber immer krampfhaft ;-)).


Ich frage dich heute morgen: welches Denken ist bei dir "normal"?
Was akzeptierst du als Standard?
Welches Denken passt zu dir?


DENN GENAU DIESES LEBEN WIRST DU ALS ERGEBNIS HABEN.


"willst du damit sagen, dass ich selbst SCHULD an meiner Misere bin?"
, das Thema Schuld hat Einer ein für allemal erledigt am Kreuz, wenn es um Schuld geht, dann kannst du dich dahin wenden - denn es ist alles vergeben, vergessen und erledigt. 
Komm mir nicht mit Schuld(gefühlen).


Nein, ich habe eine LIEBESBOTSCHAFT für dich!
DU SELBST bist der Chef, und DU bestimmst wo es lang geht!
DU SELBST hast so eine Power und so eine Wirksamkeit, dass sich JEDER, ich wiederhole: JEDER Umstand nach dir richten MUSS.
Denk mal nur, wer in dir lebt!


So wie sich die Umstände richten - das ist genau dein Denken.
Denkst du also: "Boah... wie anstrengend..." - dann wird das für dich GARANTIERT anstrengend sein.
Denkst du: "ich kann mir das nicht leisten..." - dann kannst du nur davon träumen, dir deinen Wunsch zu erfüllen.
Denkst du: "oh mann... bin wohl heute mit dem falschen Bein aufgestanden..." - ich versichere dir: dein Tag wird mies laufen, und du bist abends frustriert.


Also hör auf damit!
Der Papa selbst setzt dir keine Grenzen - also setze dir auch keine!
Denke groooooß, denke Fülle, denke Überfluß, denke Liebe, Freude, Glück!


"Aber ich füüüühle es nicht..." - ach, ja, die alte Leier.
Jetzt hör mal auf, deinen Gefühle zu erlauben, dich zu leben und zu leiten - und tritt auf, als der, der du bist!
Stampf mal mit dem Fuß auf, und mach mal ne Ansage!
Steh mal auf von deinem Selbstmitleids-Sessel (keiner liebt mich und die Welt ist so böse), und sage mal, wo es lang geht!


Ich werde es nämlich nicht für dich tun!
Und auch dein Mann nicht - also warte nicht auf ihn.
Auch nicht dein Chef, oder deine Schwiegermama, oder deine Kunden - DU SELBST entscheidest dich, aus deinem Mittelmäßigkeits-Trott herauszutreten, und mehr zu wollen.


(Ääääh.. wer nicht mehr will im Leben, und weiterhin so ne Durchnittsbrühe mit Auf's und Ab's leben will - kein Thema. Ist aber nicht meine Zuständigkeit. Nur kurz als Info.)


Wo waren wir...


Also, DU fängst an, über dein Denken zu herrschen.
Du entscheidest, was du zukünftig zulässt, und was nicht.
Und dein Leben wird sich als Folge dessen dramatisch zum Guten verändern (Ursache -> Wirkung).


Kommen negative Gefühle oder Gedanken vorbei, kannst du dich einfach weigern, sie als Gast in deinem Wohnzimmer....ääääh, in deinem Kopf einzulassen.
Dass sie es versuchen - das ist sicher.
Aber du läßt dich doch auch nicht auf der Straße von jedem dumm anquatschen, oder?
Warum darf das dann jeder miese Gedanke, der so umherschwirrt, na?
Also sag: "Stop!" oder "Das stimmt nicht!" oder "Halt's Maul!" oder ach... keine Ahnung, weigere dich halt, dem länger Raum zu geben.


Und denke stattdessen BEWUSST (Achtung, jetzt kommt mein Leiblingsteil :-)):


Boah, ich bin Papas Lieblingskind.
Ich bin vom Glück geküsst.
Alles fällt mir zu.
Ich bin so voll mit Gutem, mit Liebe, Freude und Power, das reicht bei weeeeitem für mich UND für alle anderen um mich herum aus.
Ich bin erfolgreich, und alles, was ich anfasse, wird zu Gold :-). Ich habe mehr Geld als ich brauche, und bei weitem mehr, als ich ausgeben kann (gut, ne ;-)?) 
Mein Papa hat alles bestens für mich vorbereitet, ich bin immer zu richtigen Zeit am richtigen Ort, und werde bevorzugt behandelt.
Alleine meine Gegenwart ist ein Geschenk für andere, jeder, dem ich heute begegne, ist hinterher ermutigt, erfrischt, fühlt sich geliebt und inspiriert (logisch, ich lieb ihn ja auch.)
Ich fühle mich schön, fit, gesund und leistungsfähig.
Ich BIN schön, gesund, fit... etc.
Ich habe Kraft für jede Herausforderung, die sich mir so in den Weg stellt, und wenn ich sie überwunden habe - bin ich hinterher stärker und noch besser drauf, yeah.
Nichts ist mir unmöglich.
Und mit nichts meine ich nichts.
Meine Familie, meine Firma, meine Beziehungen sind gut, liebevoll, harmonisch, alles profitiert von mir und dem, der in mir lebt.
Ich habe genügend Zeit für die Dinge, die mir wichtig sind, und genieße jeden Augenblick so richtig.
Ach, ich hab das schönste Leben und bin zum Platzen dankbaaaaar - und zwar nicht, weil ich alles richtig mache, sondern weil ER alles für mich richtig gemacht hat :-)!
Und meine Bügelwäsche schaffe ich mit links! (oder der Papa schickt mir mal jemanden vorbei... ggg.)


Wenn du genauso denkst - so sprichst - so handelst, dann wirst du genau dieses Leben leben.
Aber GARANTIERT.
Ohne jeden Zweifel.
Und zwar UNABHÄNGIG von deiner Ausgangssituation!
Egal, wie alt, wie arm, wie depressiv, wie fertig, wie krank du im Moment bist - du machst die Ansage: und alles hört auf dein Kommando.
DU SAGST, WO ES LANG GEHT - und du bleibst dabei!
Du bleibst einfach dabei, egal, was sich kurzfristig mal so zum Schlechten verändert.
Du bleibst dabei stehen, wie eine deutsche Eiche, alles klar?
Und langfristig wirst du genau das erleben.
Versprochen.


Ich weiß, es ist üblich, anders zu denken.
Die breite Masse denkt eben klein, negativ, begrenzt.
Poste mal nen "ich bin so genervt, alles Dumpfbacken um mich herum" - Spruch auf facebook, und du wirst ganz viele Bestätigungen bekommen ;-).
Und die breite Masse lebt genau so ein Durschnitts-Leben, jedem, wie er will.


Aber ich nicht!
Ich will es so richtig krachen lassen, und zwar in jedem Bereich meines Lebens.
Wenn du es genau wissen willst: ja, ich denke genauso, und spreche so, und ich erlebe das.
Und da ist noch viel Potenzial nach oben und ich freue mich schon soooo darauf :-)!


Und jetzt weißt du: kein Wunder.
Ursache und Wirkung.


Es mag dir anfangs ungewohnt vorkommen, so zu denken und zu sprechen... egal.
Lieber ungewohnt, und dafür glücklich, als gewohnt schlecht drauf.
Du gewöhnst dich an das Gute, glaub mir :-).




Viel zu lesen heute, aber ich musste dir das mal sagen.
Und zwar nur aus einem einzigen Grund.
Und der ist:
Ich liebe dich soooo, und will, dass es dir gut geht!
Dass du glücklich und erfüllt lebst!


Genau deswegen schreib ich so was auf für dich, mein Schatz.


Liebesgrüße
Joanna

Montag, 29. August 2011

Gewinner + Vorschau auf September

Die Gewinner der Liebetoll-Verlosung:


Die believe-Kette mit der kleinen Eidechse und grün-Tönen hat gewonnen:
Martina hat gesagt…
Liebe Joanna,
schon wieder so ein zauberhafter Shop, auf den ich ohne Dich nie aufmerksam geworden wäre!
Und auch der Blog zum Shop liest sich wunderschönst! :)

Diesmal mag ich gerne mal mein Glück versuchen...
Mein Lieblingsprodukt?
Nach dem ersten Stöbern habe ich mich unsterblich in die "Strandschönheit" (Kette) verguckt!
Ach, das sind überhaupt die allerschönsten Produktnamen! :)

Dir noch einen tollen Urlaub,
Herzensgrüße
Martina

Die believe-Kette mit dem Flügel hat gewonnen:

Kerstin hat gesagt…

Huii, so tolle Sachen !!! Ich kann mich gar nicht entscheiden. Das Set Kette und Armband "Blütentraum" finde ich serh schön. Doch auch die Tunikas sind der Hammer !! Klasse shop !

Herzliche Grüße
Kerstin

Herzlichen Glückwunsch, Ihr Beiden!
Bitte meldet Euch per Mail bei mir.


Und an alle anderen: 
Ihr wisst ja... bald kommen...
- wunderschöne give-aways,
- tolle Party-Ideen,
- schöne Deko
- eine neue Reihe, die Euch sicher gefallen wird - ich weiß es! ich weiß es!,
- süße Schul-Outfits meiner Mädels (unten sieht Ihr Noelles Liebling) ,
- ein Make-over,
- und jede Menge anderer Inspirationen.


Ich freue mich schon darauf :-)!

Jil und ich waren übrigens am Samstag 3 Stunden lang auf dem Flohmarkt, wir sind erst um 11 Uhr hingefahren.
Es hat sich trotzdem gelohnt (und zwar nicht nur wegen den 350€), sondern...
wegen der Blogleserin, die einfach so vorbeikam, und eine kleine Sektflasche samt Kunststoff-Sektflöten (!) mitbrachte, um mit uns anzustoßen - KREISCH!
Sie packte dann kräftig mit an, und fuhr mit ihrem Mini-Cooper die restlichen Sachen mit uns nach Hause (ich musste morgens zweimal fahren, weil wir soviel dabei hatten... ähem...)
Wir haben es uns dann noch bei Kaffee gemütlich gemacht und hatten einen wunderschönen Nachmittag.

Also eins sage ich Euch: ich habe die liebsten, süßesten und nettesten Leser auf diesem Planeten!
Und bildhübsch sind sie auch noch dazu :-).

Liebesgrüße
Joanna

Samstag, 27. August 2011

Ich liebe Regen...

... allerdings nicht, wenn ich auf den Flohmarkt will ;-).
Hier kommt gerade der Niederschlag des Monats vom Himmel, und wir werden leider daheim bleiben müssen.

Und dabei hatten wir uns schon so gefreut, menno...
Nur als kurze Info, falls jemand herfahren wollte, bei dem gerade die Sonne scheint ;-).
viele Liebesgrüße und das schönste Wochenende!
Joanna

p.s. Jil und ich fahren jetzt mal hin und schauen mal... der Regen hat etwas aufgehört ;-).
Wenn ich bei ebay soweit bin, gebe ich Euch rechtzeitig bescheid!

Freitag, 26. August 2011

Liebesbotschaft-Flohmarkt!

Kaum wieder da, und schon fleißig:
Jil und ich haben unsere Schränke ausgemistet, gewaschen und gebügelt wie die Weltmeister, und fahren am Samstag auf den Flohmarkt.
Wenn also jemand von Euch den Kram von uns haben mag - Kleidung, Accessoires, Spielzeug, Bücher oder Deko - der kann gerne vorbeikommen :-)!
Ich überlege gerade noch, ob Liebesbotschaft-Leser Prozente bekommen... kicher...

Der Flohmarkt findet am morgigen Samstag in Ludwigsburg auf dem Forumsplatz statt, und dauert von 8-16 Uhr.
Er ist auch sonst meistens sehr gut, es lohnt sich also.
Außerdem gibt es bei uns ein barockes Schloss mit einem Märchengarten 5 Minuten zu Fuß vom Flohmarkt entfernt :-).
Und am selben Abend gibt es DAS.
*Werbetrommelrühr*

Jil und ich freuen uns schon!
Vielleicht sehe ich mal ein paar von Euch persönlich?

Liebesgrüße
Joanna
(Ich habe ein paar Sachen für ebay aufgehoben... für die Leser, die nicht eben mal herfahren können *ggg*...)

p.s. ich habe Eure Fragen unter dem Sommerhaus-Post beantwortet.

Donnerstag, 25. August 2011

Sommerhaus...

... die x-te ;-).

Ein paar vintage-Elemente haben im Wohnraum eindeutig noch gefehlt.
Deswegen habe ich mich sehr gefreut, als ich die Truhe auf dem Flohmarkt gefunden habe, sie macht sich nun nützlich neben dem Sofa.
Auf dem gleichen Flohmarkt gab es die handgemachten weiß/blau gestreiften Schälchen aus Marokko.
Sie passen einfach perfekt hier rein, findet Ihr nicht auch?
Die hellblauen Vorhangstoffe wurden gegen schlichte weiße ausgetauscht, und auch der Lampenschirm ist neu. (Eigentlich wollte ich noch den Lampenfuß weiß streichen, konnte es aber wegen akuter Urlaubs-Faulritis nicht... auf die Holztruhe sollte noch ein Schriftzug... so keine Lust auf "Projekte" im Urlaub).

Das Treibholz, das ich einfach an die Wand gelehnt habe, wurde am Strand angeschwemmt.
Bis es allerdings bei uns daheim war, gab es noch ein wildes Abenteuer *g*, aber diese Geschichte zu erzählen sprengt den Blograhmen ;-).

Leider sind die Fotos qualitativ nicht so prickelnd, weil es 
a) ein sehr verregneter Tag war, und 
b) Frau G. aus Versehen irgendetwas an der Kamera verstellt hat. Sie macht jetzt nur noch dunkle Bilder, und da ich ein Nullchecker bin, und alles immer auf Automatik fotografiere, will ich lieber nicht wild herum probieren. Menno...

Egal, Karin hat jetzt Ihre Bilder, sie hat's sich so gewünscht ;-)...
Liebesgrüße
Joanna















p.s. Ich gebe die Gewinner der LiebeToll-Verlosung am Montag bekannt.

Ihr sucht GENAUSOEINE Truhe?
Aaaaaah... das gibt's doch nicht... es gab zwei von diesen Truhen, und ich habe noch überlegt!
Und von den Schälchen auch noch jede Menge.
In Zukunft kaufe ich einfach alles auf, was mir gefällt - wir mögen ehe alle den gleichen Stil, ne ;-)?
Ich brauch dann nur noch eine Scheune zum Zwischenlagern...

Zu Euren Fragen:
- so ein Ferienhaus ist perfekt, wenn die Kinder kleiner sind, der Erholungseffekt für alle ist sehr groß. Wenn sie älter sind, ist es schön mit Freunden. Und irgendwann wollen sie sowieso nicht mehr mit den Eltern in den Urlaub ;-).
Hätte ich keine Kinder, dann würde ich auch kein Ferienhaus wollen, dafür wäre es mir zu öde... immer das Gleiche... gääähn...
- die Schälchen gibt es auf dem Berliner Mauerpark-Flohmarkt, da ist ein Stand mit lauter marrokanischen Sachen,
- Die Ikea-Sofas sind vom Preis/Leistungs-Verhältnis und Bequemlichkeisfaktor top.
Ich würde sie immer wieder kaufen (mit kleinen Kindern und begrenztem Budget ;-))
- ääääh... das mit dem Aufkaufen war ein SCHERZ ;-)! 
Aber Saskia... du darfst meine Scheune und mein Wohnzimmer und meine Küche und aaaaalles sein, baby!

Mittwoch, 24. August 2011

Merkzettel für Pancakes

Unser Ort ist umgeben von Wäldern, und diese sind z.Z. voll mit Heidelbeeren und Pilzen.
Jeden Tag stehen Jugendliche oder Omis am Straßenrand, die selbstgesammelte Beeren oder Pfifferlinge verkaufen, und darum mache ich morgens so oft es geht Blaubeer-Pancakes.

Meine Kochbücher sind daheim geblieben, und als Faustregel funktioniert auch dieses Pancakes-Rezept.
Ihr braucht Euch nur ungefähre Mengen merken, und könnt IMMER und ÜBERALL damit glänzen ;-).

3 Eier + Pckg. Vanillezucker (schaumig schlagen)
1 Glas Milch
2 Tassen Mehl + 2 TL Backpulver
(wer mag kann noch frische Zitronenschale reiben, das schmeckt schön aromatisch)

Alles löffelweise mischen, das Ganze soll die Konsistenz von dicker Schlagsahne haben, also ev. etwas mehr Mehl oder etwas mehr Milch dazugeben.
Auf kleiner Hitze mit Öl+etwas Butter goldbraun backen, Beeren (oder anderes Obst) drauf, dann wenden.

Etwas aufwendigere Rezepte gibt es z.B. HIER.
Liebesgrüße
Joanna




Dienstag, 23. August 2011

blaue Stunde...










Der Strand bei uns im Ort ist nicht groß und liegt geschützt in einer Bucht. 
Selbst an ganz heißen Tagen ist es nie überfüllt, außer ein paar Einheimischen und 1-2 Touristen (die sich sicher verirrt haben müssen, falsch abgebogen oder so), ist kaum was los.
Allerdings wurden diese Saison wirklich schöne Strandkörbe aufgestellt, und ich kann nur hoffen, dass nicht jetzt groß die Werbetrommel gerührt wird ;-).
Ich mag es nämlich sehr, selbst an etwas bewölktem Tag den ganzen Nachmittag mit meinem Mann in so einem Korb zu liegen, zu schlafen, zu lesen, und Tee zu trinken... das geht wunderbar, da kaum sonst jemand da ist. 
Bisher ;-).

Die Kinder sind hier ganz selbständig, kennen sich gut aus, und laufen alleine zwischen unserem Haus und dem Strand hin und her (Fußweg 5 Min.).

Weil gefragt wurde: wir sind ca. 150 km hinter Berlin auf der polnischen Seite der Ostsee.

@meinem gestrigen Post:
Danke für die lieben Worte!
Manche von Euch haben geschrieben, dass sie erstaunt sind, wie schnell Noelle groß geworden ist.
MIR GEHT'S GENAUSO!
Ich bin völlig platt und kann es kaum fassen... halloooo?... meiner Kinder bekommen ab sofort NICHTS Gesundes mehr zu essen. 
Damit das hier ein bisschen stagniert, ich komm sonst gar nicht mit!

Übrigens haben Toni und Noelle die Tage meine High Heels anprobiert (ein paar wenige Paare, die ich vorletzte Woche aus der Not geboren kaufen musste... schlechtes Wetter und so...), und ich saß nur noch mit riesigen Augen da.
Noelle hat das High Heel-Gen ihrer Schwester zu 100%, und s c h w e b t durch den Raum.
Sie wartet nun sehnsüchtig auf den Tag, an dem "es nicht mehr BILLIG aussieht, wenn ich hohe Schuhe trage, Mama!"
Na, das dauert aber noch eine Weile, mein Schatz ;-)...

Liebesgrüße
Joanna

Montag, 22. August 2011

country-beauties :-)

Ihr wolltet Noelles neuen Haarschnitt sehen :-)?

Die Länge wurde etwas gekürzt, leicht stufig geschnitten, die Haare umrahmen jetzt sanft das Gesicht.
Ich habe die Kamera und die Mädchen geschnappt, und wir sind mit den Fahrrädern etwas im Dorf herumgefahren, um eine schöne Location für die Fotos zu finden.
Dabei lief die ganze Zeit ein Straßenhund mit uns mit, und hat sich auf beinahe JEDES Foto gedrängt, da war nichts zu machen :-))).
Hier ist es übrigens gang und gäbe, dass Hunde frei herumlaufen, und kaum jemand danach schaut... zur großen Freude meiner Kinder natürlich!

Für die Fotos auf der Wiese habe ich genau 5 Minuten gebraucht - nach SIEBZEHN Mückenstichen konnte ich nur noch die Flucht ergreifen.
Es sieht aus wie Masern :-)!

Noelles und Tonis Kleider habe ich beide auf dem Flohmarkt gefunden.
Liebesgrüße
Joanna
















Mittwoch, 17. August 2011

schnelle schwarzwälder kirsch ;-)

Braucht nur 15 Minuten :-).


Ihr braucht:
1 Glas Kirschen (oder frische + 250ml Kirschsaft)
1-2 TL Speisestärke
250 g Sahne
Schokoladen Cookies


Die Flüssigkeit aus dem Kirschglas zum Kochen bringen.
Die Speisestärke mit etwas Wasser in einem Glas glatt rühren, in die köchelnde Flüssigkeit geben, 1-2 Min. sanft kochen lassen.
Abkühlen lassen, die Kirschen dazugeben.
Die Schlagsahne mit etwas Zucker steifschlagen (wer mag, kann auch etwas Mascarpone oder Joghurt dazugeben).
Alles schichten, zum Schluss die Schokokekse zerkrümeln.


Liebesgrüße
Joanna

fun sports

Um das Strandleben etwas abwechslungsreicher zu gestalten, hat mein Mann für sich... äääh... für die Kinder ein neues Spielzeug gekauft.
Das Luftkissen (tube) wird mit großen Tempo und lautem "schneller! schneller!"- Gekreische hinter dem Boot hergezogen.
Der Höhepunkt des Entertainments ist allerdings der Moment, wenn es Frau G. in der Kurve ins Wasser haut... ha, ha.
Aber RICHTIG lustig wird es morgen, denn dann probieren wir das neue Wakeboard aus... aaaaah....
Ich werde dann ein Foto für Euch einstellen, dass SO aussieht, harr harr.
Und dann lacht hier keiner mehr!


Am Steuer sieht Ihr übrigens meinen Dad :-), und Noelles Freundin begleitet uns auch diesmal wieder.


Liebesgrüße
Joanna



p.s. Noelles Freundin ist erst in der 2.Woche eingeflogen, bevor Ihr euch alle den Kopf zerbrecht ;-).