Mittwoch, 25. November 2009

Adventskalender XXL

*** Expedit Regal aus der Ikea-Fundgrube: 17€.
*** Verpackungsmaterial von Krima&Isa: ca. 25 €
*** Inhalt der Päckchen: xxx € (jenseits aller Vernunft)

*** Das Gesicht der Freundin, als sie den Kalender erblickt: UNBEZAHLBAR.


Meine Kinder wollten dieses Jahr lieber Playmobil&Co. (soll mir recht sein), also blieb etwas kreative Energie übrig... (gut, Bügelwäsche bleibt auch immer übrig, aber das ist ein anderes Thema).

Sooo geil, die Freude auf dem Gesicht eines Menschen zu sehen, der es GAR NICHT NULL erwartet hatte!
Das sind mir die liebsten Geschenke :-))))!

Fotos leider nicht ganz so, weil es hier heute sehr bewölkt und duster war. Bei rot reagiert meine Kamera über :-(... schade, in echt ist es wirklich noch viel schöner, nicht so grell.
Die Spielsachen sind für ihr Baby, by the way ;-)

Liebesgrüße
Joanna

@Diddi + Martina

Erzählen, wie die Überraschungen aussehen ;-)...?

Mein Freund David hat das so perfekt ausgedrückt, dass ich es Euch unbedingt zeigen muß:



Jeder Tag.

Jeder einzelne Tag.

Nicht vorhersehbar. Nicht planbar. Nicht einzuordnen.

Den, es ist ja frisch, frei, neu und anders.

Was will man da schematisieren, einordnen, planen oder sonst so nen Bullshit?

Kann man sich eigentlich sparen. Und wenn du drauf stehst, kannst du natürlich auch gerne so weiter machen... ;-)

Aber es gibt eben auch dieses ANDERE. Dieses völlig Andere.

Ein andere Dimension, in welcher es so wirklich gar nicht Menschliches mehr gibt.

Oh ja, eine schöne Dimension. ;-)

Da bist du einfach und schaust dem Papa zu, wie er alles tut und macht. Sehr einfach. Wirklich sehr einfach. Und wenn du mal ein Schrittchen gehen sollst, ist alles schon perfekt vorbereitet.

Also, wenn du das noch schwierig findest und einen noch einfacheren Weg kennst, darfst du mir gerne eine Mail schreiben. Aber nur, wenn dein Weg WIRKLICH einfacher ist. ;-) Hihi, gut zu wissen, dass es den nicht gibt.

Den weniger als NICHTS tun, kann man dann ja auch nicht...

Alles klar, jetzt ;-)?
SO SEHT ES AUS. ÜBERRASCHUNG HALT ;-).

Liebesgrüße
Joanna

Samstag, 21. November 2009

ÜBERRRAAAAAAASCHUUUUUUUNG!!!!!!

Augen zu, Mund auf: Überraaaaaaschuuuuuung!!!!! (Kein scharf gammelig ekliges Essen im Mund.)

Türchen auf, jeden Tag ein neues: Überrraaaaaschung!!!! (kein kitschiger Schrott in den Päckchen).

Ein Päckchen, stylisch verpackt, mit deinem Namen darauf: Überrrraaaaaaschuuuung!!!! (
Kein lustlos ausgesuchtes Geschenk (von den Damen der Geschenkverpackeabteilungdeskaufhauses eingepackt)).

Langersehnter, liebevollster, unerwarteter Besuch an der Tür: Überrrraaaaschuuuuuug!!! (äh... gut, vorausgesetzt, man hatte aufgeräumt.)



Neee, mann.

Sein Leben (äh... mein Leben.. äh... das Neue Leben halt): Überrrraaaaaschung!!!!!

Knaller. Hammer. Wunderschön. Mehr als du dir je gewünscht hast. Mehr als du dir erträumt hast. Mehr als du dir jemals vorstellen könntest. Mehr als je irgendjemand erlebt hat und weit darüber hinaus. Über jedes Erlebte, bereits Erfahrene, mit menschlichen Worte aus-zu-drückende, mehr, schöner, besser, höher, tiefer, weiter, yeah!

ANDERS als du erwartest (sonst wäre es keine Überraaaaa.... ).
BESSER.
VIEL BESSER.


Ich bin ein verwöhntes Kind meines Papas.
Ich werde dauernd beschenkt.
Von oben so richtig mit Seinem Besten überschüttet.
Jeden Tag denkt Er sich die schönsten, inspirierendsten, liebevollsten Dinge aus, nur damit ich grinse. In mich hinein, aus mir heraus glücklich grinse.


Augen zu. Schlafen. Morgen früh Augen auf.
Rate jetzt mal, was der Papa als Erstes ruft?

ÜBERRAAAAASCHUUUUUUNG!!!!
Griiiiiins.
Au, mann, ich bin ja schon so gespannt!

Liebesgrüße
Joanna

Donnerstag, 19. November 2009

Liebes-Äpfel

Weil es so schön zum Blognamen passt ;-), ne?

Ihr wisst schon, diese roten zahnfreundlichen Kirmes-Buden-Äpfel. Ehemals Vitamine, jetzt Hüftgold, wie Maren passend meinte *LOL!*...

Ich hatte hier noch so kleine Äpfelchen von der Deko übrig, und meine Zuckermasse kochte... und kochte... und kochte... gefühlte 1 Stunde.
Bis ich drauf kam, dass es am Rezept lag (zu viel Wasser. zu wenig Zucker.)

So, wir waren damit die Restsonne genießen und nebenbei den nächsten Malediven-Urlaub unseres Zahnarztes unterstützen *kleinerscherz*.


Hier noch die Rezepte:

der Guß:
200ml Wasser mit 800g Zucker aufkochen und langsam köcheln lassen, bis die Flüssigkeit zäh wird (ich hatte zu wenig Zucker zuerst, aber es dauert normal ca... 20 min.?)
Dann rote Speisefarbe rein.
Und aufgespiesste Äpfelchen reintunken.

Auf einem mit Zucker bestreutem Brett trocknen lassen.
(die Menge reicht für ewig viele. Ich hatte nur noch 4 Stück da. Braucht jemand einen Topf voll Zuckermasse ;-)?)


gebrannte Mandeln:
200g Mandeln, 5EL braunen Zucker, 4 EL Wasser, 1TL Zimt verrühren.
In die Mikrowelle auf höchster Stufe 2 Min.
Umrühren, wieder 2 Min.
Wieder umrühren.
Und nochmal ca. 1-2 Min.

Auf einem Backblech zum Abkühlen ausbreiten.

Kennt Ihr Almdudler? Schmeckt nicht so süß und diese 0,2L Flaschen sind so niedlich!

Liebesgrüße
Joanna
p.s. meine Kinder sind Stubenhocker. Mit kleinen Extras finden sie aber so ein Herbst-Picknick super ;-)!

Mittwoch, 18. November 2009

perfect november afternoon

Warme Decke. Schwarztee mit Zitrone. Gute Bücher. Dunkle Schokolade. Duftkerzen. November Sonne. Füße hoch.
Wäscheberge verdrängen kann man auch sehr gut auf diese Art ;-). Ich bringe es noch zur Weltmeisterschaft auf diesem Gebiet.
Liebesgrüße
Joanna

Dienstag, 17. November 2009

Identisch mit Ihm

Deine Identität.

Womit identifizierst Du dich?
Dementsprechendes Leben wirst du dann haben.

Die meisten Menschen beziehen ihre Identität von außen.

Und die allermeisten von äußeren Umständen.

Sie sagen: ich bin... liebevolle Mutter. Gute Freundin. Flohmarkt-Liebhaberin. Gärtnerin. Tolle Dekotante. usw. usw.
Sie identifizieren sich mit den äußeren Umständen, ihren momentanen Lebenssituation, ihren Hobbies,ihrem Beruf, ihren Charakter-Eigenschaften, die ihnen von außen bestätigt werden ("für die beste Mami der Welt" ;-))
Sie sagen: DAS ist mein Sein.

Das ist ja auch alles ganz toll... solange die Umstände gleich bleiben.
Solange alles so bleibt.
Aber sobald etwas entscheidendes dazwischenkommt, sich etwas an den Umständen oder Hobbies - oft unvorhergesehen - ändert, kann es sein, dass es sie in tiefe Selbstzweifel stürzt.

Wenn die Kinder sich nicht so entwickeln, wie man es sich gewünscht hätte. Wenn der Partner auf einmal fehlt. Wenn die Freundin sich abwendet. Wenn der Job gekündigt wird, indem man so viel Bestätigung bekommen hatte. Wenn man sich das große Haus nicht mehr leisten kann und der Garten dann fehlt...

Was ist dann dein Sein?
Hat sich dein Leben dein verändert?

JA, wenn du dich damit identifiziert hattest.
Wenn Du deine Identität... dein SEIN daraus bezogen hattest.

Manche identifizieren sich so stark mit ihren Gefühlen, als wenn sie ein Teil von ihnen wären.
Sie heißen sie herzlich willkommen, sie hegen und pflegen sie wie ihre besten Freunde, sie sind mit ihnen dermaßen vertraut, dass sie sagen: ich BIN depressiv.
Oder: ich BIN melancholisch von Zeit zur Zeit.
Oder: ich BIN schnell wütend.
Oder: ich BIN ungeduldig.

Wenn Du aus deinen Stimmungen deine Identität beziehst, hast du ein Leben wie eine Achterbahn.
Immer schön rauf und runter.
Mit Loopings, mit Vorfreude, mit schlecht werden und anschließendem Kotzen, das volle Programm eben.
Weil Du denkst, das du es BIST.
Heute BIST du mal fröhlich, morgen früh BIST du vielleicht schnell genervt.
Hin und her. Beschäftigt ein Leben lang.
Denn Gefühle sind seeehr wechselhaft.




Die Gute Nachricht lautet:
Du BIST das alles nicht!
Das ist dein LIFESTYLE.
DEINE HOBBIES.
DEINE ÄUßEREN BEDINGUNGEN.
IRGENDWELCHE GEFÜHLE.

Aber Duuuuuuu....

Du bist einfach ein einzigartiger Sohn oder Tochter deines Vaters.
ER selbst hat dich perfekt kreiert.
Du bist ein einzigartig wundervolles Wesen.
Du bist aus Liebe geschaffen worden.
Du bist zur Liebe bestimmt.
Du bist dazu bestimmt, zu lieben und geliebt zu werden.
Du bist dazu bestimmt, die allergrößte Freude, den tiefsten Genuß, den gewaltigsten Frieden zu erleben.
Du bist dazu geboren, ein glückliches außergewöhnliches, freies, inspirierendes Leben zu führen.
Und viele andere zu ermutigen.
Und viele andere freizusetzen.

UN AB HÄN GIG von deinen Hobbies, deinen Umständen, deinen Gefühlen, deinen Stimmungen!!!! (DAS ist das Beste an der ganzen Sache, ich sag's Euch.)

Und ER hat ALLE ALLE ALLE Voraussetzungen dafür geschaffen.
Durch Seinen Sohn (Ihr kennt ja die Story ;-)).

Mit WAS identifizierst Du Dich?

Wenn Du mich fragst ;-)... ich bin WIE ER.
IDENTISCH.
Ich bin so frei wie Er.
Ich bin so Freude wie Er.
Ich bin so Liebe wie Er.
Ich bin so Kraft wie Er.

Ich bin so... so... so wie Er.
Ganz der Papa.
Man sieht's schon von Weitem ;-).


Nur Jesus-Latschen sehen bei mit so scheiße aus... aber mal ehrlich... bei welcher Frau nicht?
Eben.

Liebesgrüße
Joanna

Mittwoch, 4. November 2009

some crazy funny apple stuff ;-)

I'm a little apple, short and round,
I make a munchy crunchy sound,
If you bite into me you will see-
I'm delicious as can be!


An apple sat on the railroad track,
its heart was all a flutter,
around the bend came number 10,
and smoosh, smoosh, Apple butter.

Liebesgrüße
Joanna
p.s what I always wanted to say... the world needs more skateboarding sandpipers!

Montag, 2. November 2009

Kraftwerk

Weißt du, was ich bin?

Ich bin ein KRAFTWERK.
Ein KRAFT-WERK.

Ich produziere ständig KRAFT.
Ich wurde gemacht aus KRAFT.
Ich bin eine beständige Quelle an KRAFT.

Diese Kraft treibt nicht nur mich an... es ist so viel da, dass ich locker sehr viele Haushalte mit Kraft versorgen kann ;-).

Ich MACHE nicht diese Kraft.
Ich BIN ein Kraftwerk, der kann nun mal nicht anders als Kraft zu machen ;-).

So viel da, dass es für Dich bei weitem ausreicht.
So viel da, dass es für jedes, aber auch wirklich jedes Problem in deinem Leben genügt.
So viel da, dass es dich randvoll abfüllt und du selbst zu platzen drohst.

Was für Kraft?
Ich habe mich für die allerstärkste entschieden (oder... sie hat sich für mich entschieden ;-)).

LIEBESKRAFT.
DER VATER IN AKTION.
Messerscharf. Glasklar. Unendlich zärtlich und gleichzeitig mächtig. So sanft und gleichzeitig gewaltsam.

Angenommen, Du brauchst gerade jetzt Kraft.
Wetter scheiße, Geld wenig, Haare schief, Kind krank, Partner motzig, oder Partner nicht in Sicht ;-), Chef obermotzig, Freundin sauer, Oberschenkel zu dick (gut, nicht nur heute... aber das kommt eben erschwerend hinzu!), Strafzettel an der Scheibe, Schwiegermutter beleidigt, Wäsche ungebügelt, bei ebay nur Betrüger unterwegs.

Wie zapfst Du mich an ;-)?

Stelle es dir wie eine Steckdose vor.
Du kannst jahrelang vor der Steckdose liegen, dir überlegen, warum und weshalb da diese zwei Löcher sind, dass es nicht sein kann, dass aus diesen winzigen Löchern die Kraft für die große Waschmaschine kommt, dass das Kraftwerk ja weit entfernt liegt, dass deine Oma auch der Meinung ist, dass aus diesen zwei Löchern niemals...

Oder:
Du steckst den Stecker einfach rein!
Und schon bist Du mit dem Kraftwerk verbunden!

Der Stecker ist der Glaube.
Glaube mir.
Mehr als allem anderen.
Mehr als der Oma.
Und Du bist mit der stärksten Energie aller Zeiten versorgt.

Ich liebe Dich.
Der Vater selbst liebt Dich durch mich.
Seine Kraft fließt durch mich.


BAAAAAAAAMMMM!!!!!!!!

Liebesgrüße
Joanna