Donnerstag, 28. Mai 2009

ekstatische Freude...

... die sich einfach ueberall und staendig freisetzt...
... die dich uebernimmt...
... egal, was um dich herum gescheht...
... egal, wie das Wetter ist (naemlich scheisse, wers wissen will)...
... egal, wie sehr die Familie nervt...
... egal, was sie mit dir im beauty - Salon veranstalten (irgendwass MUSS ich ja tun :-))...
... egal, wie das Gesicht des Mannes aussieht, der anschliessend die Rechnung sieht ;-)...

FREUUUUUDEEEEEE ;-))))!!!!!!

pulsierend, alles andere einfach uebergehend, stark, klar, heftig, so gut!

I just love you out there... can you feel it?
Liebesgruesse
Joanna

Freitag, 22. Mai 2009

das hier...

... ist der Fußweg zu einem meiner Lieblings-Strände, den ich in einem Tag barfuß betreten werde :-)!
see u in 2 weeks - enjoy every second...

Liebesgrüße
Joanna

Donnerstag, 21. Mai 2009

more butterflies...

Ich sag's Euch wie es ist:
herrlich!
Mann!
Unvorstellbar herrlich ist dieses Leben. Diese Erlösung. Dieser Erlöser.

Die Erlösung ist vollkommen.
Nichts fehlt. Er hat nichts vergessen.
Er plante Dich.
Er wollte Dich.
Er sah Dich und war begeistert.
Dann tat Er alles, um mit Dir zusammen sein zu können.
So stark war Seine Liebe zu Dir.
Er nahm alles Schlechte auf sich, damit Du NUR das Gute haben kannst.
Er gab sich selbst hin, damit Du jetzt ein Leben haben kannst, das mit Worten nicht auszudrücken ist.

Und Du sagtest: Ja, ich will!

Jetzt lebst Du IN der Erlösung.
Sein Leben strömt aus Dir hervor.
Du bist die Erfüllung aller Verheißungen.
Du bist Sein rechtmäßiger Erbe.
Du bist Sein Ausdruck in dieser Welt.
Sein Freuden - Epizentrum.
Seine Liebesbotschaft.

SEIN GELIEBTER SOHN.


So what can I say
What can I do
But offer this heart O God
Completely to You...

I love you so! Jesus, my saviour... I'm forever yours.
Joanna

Mittwoch, 20. Mai 2009

schlafen in jeder Lebenslage

Dauert auch Ihnen die Wartezeit bis zum Nachtisch zu lange?
Finden auch Sie, dass das Recht auf Mittagsschlaf ins Grundgesetz gehört?
Dann habe ich den ultimativen Ratschlag für Sie:
Legen Sie sich einfach IRGENDWIE (möglichst dekorativ+süß), IRGENDWANN und IRGENDWOHIN, und keiner wird Ihnen auch nur eine Sekunde böse sein.
Bei Noa funktioniert's IMMER!!!

(Gosh, was könnte ich dieses Kind FRESSEN...
Ihre Mum behauptet zwar, dass sie auch schreien kann, aber das glaube ich doch nie im Leben...)
Liebesgrüße
Joanna

Dienstag, 19. Mai 2009

was andere Menschen über dich sagen...

... GEHT DICH NIX AN!

(Merksatz der Woche. Bitte ins Heft übertragen und farblich einrahmen.)

Eine der Lieblingsbeschäftigungen der Menschen, die über zu viel Zeit verfügen, ist: darüber nachzudenken, was bei DIR alles nicht stimmt.
Was alles bei DIR nicht passt.
Wo DU Dich überall noch verbessern könntest.
Also das Nachdenken über DEINE Fehler.
(Alleine das Nachdenken über eigene Fehler ist schon scheiße. Wie viel ätzender über die Fehler anderer!)

Der Tag ist lang, und das eigene Leben so langweilig... da erscheint man selbst gleich mal im besseren Licht, wenn man andere be- und verurteilt.

Der Punkt ist:
das muß Dir alles SCHEIßEGAL sein.
Und das meine ich wirklich so.
Sonst lebst Du das Leben anderer... und niemals das, welches für Dich bestimmt war.
Der einzige, mit dem Du das klären mußt, ist Dein Vater, und der ist ehe IMMER für Dich.
Er hat Dir die gewaltigste Freiheit erkauft, als gehe nicht erneut unter irgendeine Knechtschaft.

Du tust, was andere sagen (meinen, denken, denken könnten!), und bist in diesem Augenblick ihr "Sklave" (heftig, aber wahr).

Du weißt, ob Du richtig bist, und zwar in deinem Innern.
Nicht von außen.
Von innen.

Was Tante Hildegard oder dein Ehepartner oder die Nachbarin meinen... ist ihr Problem.
Nicht DEINS.
NICHT DEINS.

Du wirst eines Tages ganz alleine (ohne die Verwandschaft im Schlepptau!) vor deinem Schöpfer stehen, und auf die Frage: "hast Du getan, was ich Dir ins Herz gegeben habe?"
hört sich die Antwort: "wollte ich ja... aber mein Mann konnte es nicht so sehen...." nicht wirklich überzeugend an, ne?

Jede Sekunde, die Du damit verbringst, darüber nachzudenken, was andere über dich denken, ist verschenkte Zeit dieses kostbaren Lebens.

Ich versichere Dir: tritt einmal in deinem Leben aus dem Gewohnten, und Du wirst auf der Stelle Tausend Meinungen haben, die dich permanent beurteilen.
Wenn Du also etwas Außergewöhnliches tun möchtest, finde dich damit ab, und ignoriere es!


Lebe dieses Leben!
Tue, was in Deinem Herzen brennt!
Lasse Dich nicht aufhalten von Zweiflern + Schwarzsehern!
Go for it!
Go for gold!

Liebesgrüße
Joanna
p.s. hab' neu dekoriert. Ging sehr schnell ;-).

Samstag, 16. Mai 2009

den Ausdruck Seiner Liebe...

... könnt Ihr hier hören (der Sohn der Herrlichkeit).

I love the sound.
I love the lyrics.
I love the rockstar ;-).


Liebesgrüße
Joanna

Freitag, 15. Mai 2009

Spargel mit Wachholder (oder so ähnlich).

Jaaaa... klaro würde ich mal sehr gerne den "Spargel-in-Wacholder-Hummer-und-Linguini-Spargelragout-mit-Trüffelkäse" - probieren, der so schön auf der Titelseite der Kochzeitschrift glänzt.
Leider:
-mögen meine Kinder keinen Wacholder (was auch immer DAS ist?). Außerdem keinen Hummer, keinen Trüffelkäse, kein Ragout und... ja. Keinen Spargel.
-läßt mich das Kleingedruckte bei solchen Rezepten das Blut in den Adern gefrieren. Das Kleingedruckte heißt:
Zubereitungszeit: 1 1/2 Std. Huaaaah!
-hat der Edeka in der Weltstadt, in der ich wohne, rein zufällig keinen Wachholder, keinen Hummer, keinen... Ihr wißt schon im Angebot. Das wundert mich echt, wo man diese Zutaten quasi täglich benötigt.

Also:
knalle ich alle Gemüse Reste aus dem Kühlschrank auf's Blech, beträufel es mit Olivenöl+Salz+Pfeffer und zack! in den Ofen, bis alles bissfest ist.
All I can say is yum!

In der Zwischenzeit kann man entweder die Kissen neu beziehen oder sich darüber aufregen, warum hier jeder sein Zeug einfach überall liegen läßt.
Ich kann das letzte leider so schlecht, denn... ich lasse mein Zeug AUCH überall liegen (mit dem Unterschied, dass es MIR keiner hinterherräumt!).
Also Kissen beziehen.

Liebesgrüße
Joanna
p.s. die Frage bleibt: wie bitteschön schmeckt nun Wachholder? Und was ist das überhaupt für ein Kraut?

Mittwoch, 13. Mai 2009

she's a birthday girl and...

... she's in love with a butterfly...
Jedesmal aufs Neue nehme ich mir vor, nicht bis 1 Uhr nachts *allesinletzterminute* den Geburtstags-Tisch zu dekorieren.
Tja, träumen darf man ja wohl.
Diesmal hatte Jil sich in den riesigen Pilgrim - Ring verliebt, und genau dieser war meine Inspiration für die Deko.
Falls Ihr die Farbe flieder mit Speisefarben hinbekommen wollt: vergesst es schnell wieder. Was dabei rauskommt, ist mit viel Wohlwollen als "aubergine" zu bezeichnen ;-).
...ein paar Schreib-Utensilien...
Benefit wird ab sofort doppelte Umsätze zu verzeichnen haben...
Liebesgrüße
Joanna


she's a birthday girl!

Eigentlich ist sie erst GESTERN auf die Welt gekommen, ich schwör's.

wenige Tage alt...

5 Monate...
4 Jahre...7 Jahre...13 Jahre...... *ichkannskaumglauben* 15 Jahre alt!I love you soooooo much, my cute big girl!
You're the sunshine in my life...
Joanna

Dienstag, 12. Mai 2009

ich weiß einfach nicht...

I simply do not know how I should express it.
I find no words to describe it.
I know no concepts which would say it.
Into all languages which I speak there is no suitable naming.

Everything what people have one day said does not meet...
... the beauty...
... the fullness...
... the love...
... the dignity...
... the effectiveness...
... the strength...
... the pleasure...
... the looks...
... the smile...

of a SON!

He is not from here.
Everything what He is and what He emits - is not from this world.
How should human words be able to grasp it?

I'm overwhelmed. I really am.

Liebesgrüße
Joanna

Sonntag, 10. Mai 2009

kleine Aufwandsentschädigung ;-)


Wenn Du lachst,

dann denke ich,
Aslan steht dann hier.

Ja, Du strahlst
genau wie Er,
und Freude geht auf in mir.

So mächtig und so WUNDERSCHÖN,
nur Liebe und Freude,
die von Dir ausgeh'n.

So sing ich laut,
weil ich Dich mag:
ALLES GUTE ZUM MUTTERTAG!

(gedichtet von Noelle, 10 Jahre)

Liebesgrüße von einer sprachlosen Joanna :-)...

Mittwoch, 6. Mai 2009

der einfache Glaube

Der eine denkt "Ich werde es schaffen" und denkt es immer wieder. Der andere denkt "ich werde es nie schaffen" und denkt es immer wieder.

Beide haben Recht.

Womit beschäftigst Du Dich den ganzen Tag?
Und damit meine ich nicht deine Arbeit, sondern deine Gedanken.
Was ist es, was Dir die meiste Zeit im Kopf rumschwirrt?


Genau das wirst Du irgendwann erleben.
Und zwar egal, was Du Dir wünschst - Du wirst das erleben, was Du glaubst.

Es ist dieser ganz einfache kindliche Glaube.
Es ist ein tiefes Vertrauen in den Vater - in Seine Liebe zu Dir.
Und zwar UNGEACHTET
  • - Deiner Erfahrungen: "jaaaa, ich habe es aber anders erlebt!" - scheiß' drauf, was Du erlebt hast. Morgen kannst Du vielleicht das Gegenteil erleben. Ändert sich dann dein Denken? Dein Glaube?
  • - der Meinung von Tante Hildegard: "... ich sehe das anders..." - schön für Tante Hildegard. Aber schau' sie Dir genau an... willst Du wirklich das gleiche Leben führen wie sie??? Je mehr Verwandte, umso mehr Meinungen, by the way.
  • - deiner momentanen äußeren Umstände. Das ist der Trick bei der Sache. Solange Du mehr dem Umstand glaubst, als deinem Vater, hast Du auch einen Glauben: den Umstands-Glauben halt ;-). Erzähl' mir aber nicht, Du glaubst Gott! Egal, wie schlimm es aussehen mag, egal, wie verständlich es ist - Du bleibst bei dem, was ER sagt. Das wird den Umstand überwinden.
Du bleibst dabei, IHM zu vertrauen.
Du bleibst dabei.
Bist Du kurz unsicher... egal, Du richtest Dich wieder gedanklich aus.
Und zwar auf die Wahrheit - das, was ER über Dich sagt.
Du vertraust Seiner Liebe zu Dir.
Du vertraust Seinem Wesen in Dir.

Es ist so:
Er sagt es - so ist es.
Du brauchst sonst nix wissen.

WENN ich überhaupt mal denke ;-), dann sind es Dinge wie:
wow, wie sehr liebt er mich - ich vertraue ihm bedingungslos - ich bin die allerstärkste und werde jeden tag stärker - ich glaube seiner liebe - ich liebe ihn - alles wird bestens - alles wird gewaltig gut - ich liebe die söhne - das schönste und stärkste kommt noch - ich bin soooo dankbar - ich bin soooo unendlich dankbar - ich könnte platzen vor freude und glück - sein leben lebt mich - seine liebe brennt in mir - er ist für mich - er glaubt an mich - er hat alles im griff - er hat den überblick - ich bin es - ich bin in christus - ich bin richtig - kreeeeeisch (v.a. das kreeeisch ist megawichtig.)

Das sind ja alles einfache kindliche Dinge.
Nichts besonders hochtheologisches... aber alles voll mit Kraft.
Was ich denke, hat KRAFT. Was ich spreche, hat KRAFT. Was ich tue, hat KRAFT.

Deswegen werde ich heute das gleiche tun wie jeden Abend: versuchen, die Weltherrschaft an mich zu reißen!
Just like Pinky&the Brain.
Wer macht mit?

Liebesgrüße
Joanna

Montag, 4. Mai 2009

Backen im Halbschlaf.

Bevor hier eine Welle der Bewunderung schwappt - die morgendliche Bäckerei (siehe letzter Post) hört sich wilder an, als sie ist.
Keins der Stückchen braucht länger als 10 Minuten Zubereitung.
Ich nehme die Fertig -Teige und fülle sie.
Das Geheimnis besteht darin, gleich morgens die Teile in den Ofen zu schieben, und dann erst die Kids zu wecken. So backen sie vor sich hin, und man hat keinen zusätzlichen Streß ;-).

Here we go:

1. Schinken-Käse-Hörnchen
Den Fertig Teig aus der Kühltheke (Croissants "knack+back" o.ä.) ausrollen, jeweils ein Stück Schinken + Gauda-Käse reinlegen, einrollen+ mit Käse bestreuen.
2. Apfeltaschen
Den Blätterteig ausrollen, 1 mal quer+3 mal längst durchschneiden. Nebenher eine Mischung aus einem Apfel in kleinen Stückchen+gehobelten Mandeln+Rosinen+Zimt+etwas Zucker zubereiten. Jeweils etwas auf jedes Viereck geben, einmal umklappen, Ränder andrücken. Mit etwas Sahne oder Eigelb bestreichen, die restlichen Mandeln draufstreuen.
3. Käse-Laugen-Stangen
Die TK-Laugen-Stangen in den Ofen, kurz vor dem Ende der Backzeit mit geraspelten Käse bestreuen.
4. Schoko-Croissants.
Den Croissant-Teig mit Nutella bestreichen oder mit Stückchen Zartbitter-Schoki füllen. Einrollen.
5. Zimt-Schnecken
Den Blätterteig ausrollen, mit Pflaumenmus ganzflächig bestreichen. Mit Zimt + Rosinen bestreuen. Jetzt von der langen Seite her aufrollen und dann mit einem großen Messer lauter ca. 2-3 cm dicke Ringe abschneiden.
Auf'm Backblech noch etwas flachdrücken
.

Backzeit? Keine Ahnung, bis alles goldgelb ist.
Auch Mengen-Angaben habe ich keine... ich mache es ja noch halb im Schlaf...
Zugegeben, GESUND ist das Ganze nicht.
Aber ein belegtes Vollkorn-Brot im Müll ist auch nicht gesund!

Wer will kann noch ein paar Karotten-Stifte in die Schulbox dazulegen. Für's schlechte Gewissen, ha, ha.

Nee, mal im ernst, eine Handvoll Trauben, Radieschen, Erdbeeren, Cocktail-Tomaten oder irgendein anderes handliches Obst/Gemüse ist schon ganz nett dazu.

Liebesgrüße und wer jetzt noch schlechtes Gewissen hat, dem ist nicht mehr zu helfen. Oder er denkt einfach an den Zustand meiner Waschküche!
Joanna

Mindestens 7 Dinge...

... über mich. Also, guuuut, Svenja, weil Du's bist...

1. Ich bin im Grunde echt schlampig, was Ordnung halten betrifft. Ordnung machen ist kein
Ding, aber Ordnung halten ;-)...
2. ich lasse jede Süßigkeit für leckeres Obst stehen.
3. ich habe seit meinem 16. Lebensjahr das gleiche Gewicht - außer, wenn ich gerade schwanger bin. Ich mache nix dafür, ich mache nix dagegen.
4. seitdem ich ein kleines Mädchen bin, wollte ich immer nur Gott. Nur das Echte. Always knew, there must be more. Finally found it! The true love.
5. ich hasse Nüsse, Nutella und das ganze Nuß-Nougat-Zeug.
6. ich habe als Kind jahrelang rythmische Sport-Gymnastik gemacht. Es ist nix davon übrig geblieben. Bis auf den aufrechten Gang: Bauch rein, Brust raus - ich schreite ;-).
7. meine Eltern UND meine einzige Schwester sind Lehrer *kreisch*! Auch mir fiel in der Schule alles in den Schoß ... ich war ein übelster Streber, mit dicker Brille und Einsern ohne Mühe.
8. ich kann ohne mit der Wimper zu zucken auf der Bühne vor sehr vielen Menschen stehen und frei sprechen. Ohne Lampenfieber.
9. ich liebe Tauchen (und zwar in jeglicher Form ;-)).
10. ich bin ein Lese- und Vorlese-Freak. Wir besitzen sicher an die 400 Kinderbücher.
11. ich liebe es, mit Jil zu R'n'B - Liedern laut falsch zu singen und zwar MIT Bewegungen *dassehtganzschlimmaus*!
12. ich liebe meine Augenfarbe. Kein einziges Kind hat sie geerbt. Aber weitere Kinder nur aus diesem Grund zu bekommen, war mir dann doch zu aufwendig.
13. wenn wir schon dabei sind... keins der Kinder sieht mir wirklich ähnlich.
14. noch NIE habe ich an einer Zigarette gezogen.
15. ich liebe Großstädte.
16. ich kann eine Stunde am Stück mich auf dem Boden rollen vor Lachen *rofl*. Ich gebe mich einfach der Freude hin. Und es wird immer schlimmer ;-)... das Foto unten kam zustande, als der Fotograf eine bescheuerte Anweisung gab *wollenwirjetztnichtwiederholen* :-))). Lachflash hoch 3!
17. wenn mir Jemand durch die Haare streichelt, mit ihnen spielt, oder Zöpfe flechtet, demjenigen bin ich auf ewig verfallen *schnurr*... Dementsprechend lasse ich alles für einen Friseur-Besuch stehen und liegen.
18. ich habe keine Angst. Vor nichts und niemand.

19. ich liebe es, eine Frau zu sein. Volles Programm.
20. auf Religion und "frommes" Verhalten (was auch immer das ist) reagiere ich allergisch. Übelster Würge-Reiz.
21. keine Grünpflanze überlebt hier länger als 3 Wochen.
22. gebt mir eine Thai-Suppe und ich bin happy.
23. auch wenn's jetzt keiner glaubt ;-): ich kann gut malen. Wollte früher Kunst studieren.
24. wenn ich etwas wirklich erkannt habe, dann bin ich kompromisslos. Ich bleibe so lange dran, BIS ich es erlebe. Auch wenn alles um mich einstürzt ;-). No excuses.
25. ich stehe morgens früher auf, und backe frische Sachen für das Schul-Frühstück der Kinder. Ich habe meine belegten Brote als Kind gehasst und sie jeden Tag heimlich in den Müll geschmissen.
26. alle meine Kids waren als Babies superanstrengend und ich war dauernd überfordert (HÄ? Ich frage mich gerade, warum ich dann immer weitergemacht habe...? Ach, ja. Wegen der Augenfarbe.)
27. ich stehe auf Männer, die irgendein board rumschleppen ;-). Ob skateboard, snowboard oder surfboard ist mir egal.
28. ich bin eine schlimme Labertasche.

So, genug der schmutzigen Geheimnisse.
Waren ja alles gaaaanz wichtige Details, ne, Svenja ;-)?

Das wirklich Wichtige befindet sich außerhalb von dem allen.
Christus, mein Leben. Mein Sein. Meine Wirklichkeit.
Jedes meiner Atemzüge.

Liebesgrüße
Joanna