Montag, 29. September 2008

Picknicktüten ohne Picknick ;-)

Ich wollte eigentlich das sinkende Schiff heute verlassen (meinem Haushalt) und mich an der frischen Luft mit den Kids vergnügen, aber sie haben sich FREUNDE eingeladen und sind einfach so glücklich und wollen nichts mit mir machen und überhaupt.

Deswegen kommen die vorbereiteten Picknick - Tüten mit dem leckeren Inhalt eben morgen in der Schule zum Einsatz...
Die Cookies sind super einfach+schnell zu machen, haben (relativ) wenig Zucker drin und passen so schön in die Herbstzeit (mit etwas Zimt).
Neben Punsch unsere Standard - Ausrüstung bei Herbst-Picknicks (wg. Stubenhockern, Ihr wisst schon).
Liebesgrüße
Joanna



Sonntag, 28. September 2008

By the fireplace...

Noch ein kleiner Teil der restlichen Herbstdeko...
Da Tisch und Kamin mit Herbst-Früchten dekoriert sind, stehen auf der Kommode nur Bilder und Kerzen...
... aber die ALLERSCHÖNSTE Deko ist... der Kamin!
(Ohne Blitz fotografiert, da sonst zu hell)
Ich muß Euch noch unbedingt von der PERFEKTEN musikalischen Untermalung für so einen Kamin - Abend schreiben (oder Regen-Nachmittag, oder kalten Sonntag...):
bei Tchibo gibt es gerade eine Big Band -CD, die sooooooooooo schön ist und zu der Jahreszeit passt!
Liebesgrüße
Joanna

Freitag, 26. September 2008

Liebeslieder...

In Wahrheit liebe ich,
In Wahrheit gebe ich,
in Wahrheit lass' ich Menschen los.

Denn die Liebe hält nicht fest,
die Liebe sie ereifert nicht.
Die Liebe hält allem stand.

Die Liebe kennt kein Neid,
die Liebe ist Geduld,
die Liebe deckt die Lüge auf.

Denn die Liebe lebt in mir,
sie fließt aus Dir durch mich hervor,
die Liebe trägt und vergibt.

Deine Liebe verändert mich,
Deine Liebe glaubt an mich,
Deine Liebe - vollkommen in mir!

Liebesgrüße von der Botschafterin dieser Liebe :-)!
Joanna

Montag, 22. September 2008

Der Diamantenraub im Einkaufszentrum

Es war wirklich eins der schönsten, spannendsten, Kindergeburtstage ever!
Aber alles der Reihe nach...

Durch Christines Idee angeregt, stand das "Gerüst" mit einer Art Schnitzeljagd bereits.
Es fehlte also nur noch die Story.
NUR NOCH. Ha, ha.

Die Schwierigkeit besteht nämlich darin, dass bei einem echten Verbrechen KEIN Täter absichtlich Hinweise für die Polizei/Detektive hinterläßt.
Diese müssen von der Polizei selbst erarbeitet werden, und u.U. kommt die dann zu einem anderen Ziel, als gewünscht.
Versteht Ihr?
In meinem Kopf war: L E E R E.

Ich googelte. Nichts.
Ich versuchte, ein drei ??? - Buch zu lesen.
Nix. Gar nix.
Weniger als Nix. Null komma nix.

Was blieb mir da anderes übrig, als meinen Vater, DEN Spezialisten in Sachen Kreativität, zu fragen? Genau... das tat ich dann.
Und dann machte es: PENG!
Innerhalb von 5 Minuten (in Worten: fünf Minuten!!!) hatte ich das komplette Konzept im Kopf.
Danke Daddy! Ich wußte es, auf Dich ist einfach immer Verlass *schmatz*!
TADAAAAAA! DER DIAMANTENRAUB!

In Stuttgarter Landesmuseum wurde während der Wanderausstellung "königliche Kronjuwelen" der Publikums - Magnet, ein 500g schwerer und 15 cm im Durchmesser großer Diamant in der Nacht vom 2. zum 3. September gestohlen.
Dank der Fingerabdrücke stand bald fest, dass es sich um zwei Täter handelt.
Aufgrund der hervorragenden polizeilichen Ermittlungsarbeit konnte einer der Täter, ein gewisser Vladimir H. im Verlauf der nächsten Woche festgenommen werden.
Dieser weiß jedoch laut Verhör weder etwas über den Verbleib des Komplizen, noch über das Schmuckstück.
Der zweite Täter, hat mittels einer verschlüsselten Nachricht versucht, Kontakt mit dem im U-Haft sitzenden Vladimir H. aufzunehmen.
Diesen Hinweis konnte die Polizei abfangen.
Sie glaubt, dass sich darin entscheidende Details über den Verbleib des gesuchten Diamanten befinden.
Leider konnte die Nachricht bisher nicht entschlüsselt werden.
Daher bittet sie ein Detektiv - Büro (und zwar "die acht ????????") um Mithilfe.

Die Kinder bekamen einen Brief des Polizei - Präsidiums mit der beigelegten Nachricht des 2.Täters überreicht.
Diese lautete in etwa:
" Vladi,
unser Baby ist gut unter vielen Einkaufsmöglichkeiten versteckt.
Und nicht vergessen! IMMER SCHÖN DIE ZÄHNE PUTZEN!
P."

Für mich blieb nur noch, weitere 10 Hinweise in der Shopping Mall zu deponieren, den 2. Täter ans Telefon zu setzten ("denke daran: russischer Akzent!"), und den Diamanten zu deponieren.

Das geniale war, dass die Hinweise genau auf das Alter der Kids abgestimmt waren (also nicht zu schwer und nicht zu leicht) und einige der Kinder schon viele Detektiv - Geschichten kannten.
Dadurch war das Ding ein SELBSTLÄUFER.
Ab dem Moment, indem ich den 1.Brief überreichte, zog ich mich komplett aus dem Geschehen, und sie machten ALLES absolut alleine!
Ich lief stets so 10 m hinter ihnen, und mischte mich GAR NICHT ein.

Das war ungefähr so:
" viele Einkaufsmöglichkeiten?.... hm... das kann NUR die Shopping - Mall sein!"
" Ja, genau! Und Zähne putzen?... Müller? DM?..."
" Ja! ... Oder aber... im obersten Stock ist doch ein Zahnbürsten - Laden!"

Dann machten sie sich auf den Weg und klapperten eins nach dem anderen ab.
Sie gingen rein, stellten sich höflich vor, zeigten ihre Visitenkarten (die von der Einladung) und fragten, ob der Verkäufer irgendetwas "verdächtiges" beobachtet hätte.
Welche Freude, wenn sie beim Richtigen fragten!
In dem Umschlag befand sich der nächste Hinweis.
Und weiter ging's...

Was mich besonders gefreut hatte: in beinahe jedem Laden fragten die Verkäufer, ob die Kids nicht nach der vielen Ermittlungsarbeit etwas Stärkung nötig hätten, und versorgten sie fleißig mit Süßis, etc. :-)!
Übrigens stand ja auf MANCHEN Umschlägen eine Nummer (nicht auf allen, damit es nicht zu leicht ist.)
Gleich zu Anfang sagten die Kids: "Pass' auf, schreibe es lieber als Hinweis auf! Vielleicht ist es nachher eine Telefonnummer? Oder die Nummer des Regals, in dem der Schatz versteckt ist?" Erstaunlich, oder?

Hier also einige Bilder...

Der Diamant auf einem Samtkissen gebettet:

Liebesgrüße
Joanna

Samstag, 20. September 2008

Das einzige Lockmittel nach draußen ist...

... DER PUNSCH!
Sobald die Temperaturen nach unten sinken, und die Fingerchen nach kurzem draußen - Aufenthalt klamm werden, gibt es nur noch EINE Methode, meine Kinder an die Frischluft zu bekommen: DER PUNSCH :-)!
In echt sind es nämlich genau die gleichen Stubenhocker wie ihre Mutter (Buch+Decke+Tee+Kerze.)
Den Punsch gibt es bei uns NIE im Frühling/Sommer, sondern eben ab jetzt.
So haben wir gestern den ersten Topf gekocht (bei uns schien eine Woche NICHT die Sonne wie überall sonst) und ihn auch gleich in einem schönen Park genossen...

Und hier das Rezept (ui, ui, seeeehr simpel und schnell gemacht):
-Traubensaft
-O-Saft oder Apfelsaft in gleichen Teilen
-etwas Zimt
-ev. 1/2 Beutel Weihnachtstee reinhängen
- wer es gerade da hat: Glühfix-Päckchen dazu.
Ich tue rein, was ich gerade so da habe*g*!


Liebesgrüße
Joanna

Freitag, 19. September 2008

Jahrmarkts - Zauber

Am Killesberg in Stuttgart gibt es einen ganz zauberhaften kleinen Jahrmarkt wie aus Omas Zeiten:
mit nostalgischen Karusell, Waffelbäckerei, und einem kleinem Zelt-Theater
.

Das haben wir mit lieben Freunden ausgiebig genossen...
Liebesgrüße
Joanna


Donnerstag, 18. September 2008

Das Leben ist schööööön! (Jungs sind anders.)

Mädchen aber auch ;-).

Ben ist ja nun seit einigen Tagen ein Schulkind.
Er läuft zwar alleine hin, wünscht sich aber, von mir abgeholt zu werden.

TAG 1.
Ich: "Und Ben, wie war Dein erster Schultag?"
Ben: "Schööööön!!! Soooooo schön, Mama!!!! Voll schööön!" (hüpft, rennt, balanciert)
Ich: "Super!"
Ben: "Aber für mich war es am schlechtesten."
Ich: "Warum denn?"
Ben: "Ich bekam 2 mal Schimpfe von der Lehrerin.
Ich habe mich mit Kai gehauen. Und auf dem Stuhl gewippt. Da wurde ich ausgeschimpft." (hüpft, rennt davon.)

TAG 2.
Ich: "Und Ben, wie war es heute?"
Ben: " Mama, VOLL schööööön! Ach, es war soooo schön! NOCH schöner als gestern !" (hüpft fröhlich)
Ich: "Das freut mich :-)! Hast Du Dich heute also nicht gehauen und bist nicht gewippt?"
Ben: "Doch. Aber die Lehrerin hat es NICHT GESEHEN !" (hüpf, hüpf)

TAG 4.
Ich: "Hattest Du einen schönen Tag heute, Ben?"
Ben: "Oh, Mama! Es war sooooo schöööön! Es wird einfach IMMER SCHÖNER!!! (hüpf, spring)
Ich: "Wow, klasse!"

30 Sekunden Stille.

Ben: "Ich habe heute eine gelbe Karte bekommen!" (rennt, hüpft fröhlich)
Ich: "Oh! Weißt Du denn, was eine gelbe Karte bedeutet?"
Ben: "Öhmm...ja. Nicht so gut." (hüpf, hüpf)
Ich: "Ja. Und warum hast Du eine gelbe Karte bekommen, Schatz?"
Ben: "Äh... weiß ich nicht. Irgendwas mit Süßigkeiten essen." (hüpft und rennt fröhlich davon)

HALLLOOO?
Meine Mädchen haben es in 4 Jahren Grundschule NICHT EINMAL geschafft, eine gelbe Karte zu bekommen - Ben braucht dafür keine 5 Tage!!!
Eins hat er zumindest verinnerlicht, was ihm hier daheim vorgelebt wird:

MEINE FREUDE KANN MIR SO SCHNELL KEIN UMSTAND RAUBEN :-)!!!
Das Leben ist schön :-)! Und es wird einfach IMMER SCHÖNER!

Hi, hi :-)))....
Oder ist es etwa so, dass unsere Kinder und sogar das Tag für Tag zeigen, was es heißt, im Jetzt und Hier zu leben :-)?
In diesem Sinne: hüpf, hüpf...

Joanna

Montag, 15. September 2008

DIAMANTENRAUB sag' ich nur...

Während hier das Wetter seit Tagen echt mies ist, und die Kinder sich und mir zusehends auf den Wecker gehen...
... haben wir heute die Einladungen für Noelles "Die ???" - Party gebastelt.

Ich zeige Euch die Idee, weil sie einfach, schnell zu machen, und vielfältig zu variiren (oder wie das heißt ;-) ist.


Zuerst wird Architekten - Papier in langen Streifen geschnitten, dann 2 mal geknickt (all das können die Kids alleine).

Anschließend kann Mama rechts und links einen feinen Streifen Kleber (bei uns die gute alte Heißkleber - Pistole) ziehen und die Tüte schließen.

Hier schon mal der Inhalt...


... danach wird fleißig gefüllt.
Die Tüte so zuschneiden, dass oben eine Lasche bliebt.
Diese nun umknicken, und mit dem Locher ein Löchlein machen.

... wir haben die Einladung nach der Vorlage der Visitenkarte der ??? gestaltet. Nur sind es bei uns dann acht Detektive, hi, hi ;-)...

Auf der Rückseite stehen die wichtigen Infos über die Klärung des Falls "Diamantenraub" ;-).

Schleife drauf - fertiiiich
!

Liebesgrüße
Joanna

Samstag, 13. September 2008

Mein BABY wird eingeschult!!!


Das Beste zuerst:
ICH MUSSTE NICHT HEULEN!

Am Abend davor habe ich den Tisch noch ein bisschen mit alten Schiefer - Tafeln und Holzbuchstaben dekoriert.

Eigentlich hatte ich noch eine süße Idee für einen Kuchen, wir bekamen aber spontanen Besuch.
Da hab' ich mich entschieden, anstatt eine Stunde in der Küche zu stehen, Beine hochzulegen und zu reden :-)!

Lieder hatten Kids irgendetwas an der Kamera verstellt... so, dass die meisten Bilder meist viel zu dunkel oder unscharf wurden.
Auf denen, die gut wurden, guckt irgendeiner genervt oder hat Augen zu, hi, hi ;-)!

Aber sonst war ein supergenialer verregneter Tag!
Bens Kommentar, als er aus dem Klassenzimmer kam: "ES WAR EIN BISSCHEN COOL!"

Was will man mehr ;-)?

Ich bin ECHT gespannt, wie er die Schule meistert...


Die Mädchen bekamen auch ihre goodies-Tüten ;-)...
Noelle hat ALLES gegeben bei Theater - Stück als Löwe...und hier ein paar... ... obligatorische Familien - Bilder:
Stell' Dich da hin!
Guck' ein bisschen natürlich!
Nein, nooooch natürlicher...!

DER MOMENT... wegen dem Ben den ganzen Zirkus mitgemacht hat!
Hauptsache, der Tüten - Inhalt stimmt!... in diesem Sinne: es war unsere letzte Einschulung (ähmm... höchstwahrscheinlich ;-)).
Liebesgrüße
Joanna