Donnerstag, 20. November 2014

November-Glücks-Rezept, Winter-Beauty und duftende Adventskalender.




Heute verrate ich euch mein Lieblings -November-Glücksrezept für einen vernebelten, ungemütlichen Tag, der gar nicht erst hell wird.


1. Ganz egal, wie unangenehm, stürmisch oder nasskalt es draußen ist:
ich packe mich warm ein, und gehe nach draußen.
Und wenn es nur für 15 Minuten ist.

Diejenigen mit Hund: Glückwunsch. Ihr müsst eh'.
Diejenigen ohne Hund: stellt euch vor, ihr hättet einen. Dann muss man ja eh'!
Diejenigen mit Kleinkindern: siehe Hund.
Diejenigen mit Teenagern: ihr könnt sie zwingen (für euch getestet).

Dann stampfe ich zügigen Schrittes durch die Pampa oder die nassen, menschenleeren Straßen, und strahle diejenigen an, die müssen, aber nicht wollen - weil sie z.B. einen Hund haben.

Ich bleibe meist so lange, bis die Wangen rot und die Fingerspitzen eiskalt sind, die kurzen Härchen rund um mein Gesicht sich locken, und ich genug vom nassen Laub, Pfützen und der Nebelromantik habe.
Dann heißt es: ab nach Hause und...


2. Schuhe abstreifen, und als erstes das Wasser in der Badewanne einlaufen lassen.
Während sich die Wanne füllt, suche ich mir eins meiner Krimis vom Flohmarkt, die ich im Sommer extra für diesen Zweck besorgt habe - so macht es mir nichts aus, wenn die Seiten etwas wellig werden ;).
Jetzt noch Kerzen an, einen duftenden Badezusatz rein, und die Haut pflegt sich quasi von alleine, während die Wärme und das Glück sich überall ausbreitet.
Augen zu.
Musik an
Gedanken aus.


Fragt mich nicht, warum der Spaziergang zuvor unbedingt dazugehören muss - Fakt ist, dass er den Genuss ins Unendliche steigert!
Weglassen gilt also nicht!












Die atemberaubenden Aufnahmen des Spaziergangs, auf den ich euch mitgenommen habe, stammen diesmal nicht von mir, sondern von Kati, die unter dem Namen Linadoo weltschönste Landschaften und Naturdetails mit ihrem Iphone einfängt und diese auf Instagram zeigt.
Kaum zu glauben, welche Schönheit sich sogar an trüben Tagen durch ihre Linse offenbart!
Liandoo ist ein Account "unbedingt to follow" und meine heutige Tagesempfehlung.









Außerdem habe ich für euch die schönsten Body- und Pflegeprodukte von Susanne Kaufmann - ganz ohne künstlichen Konservierungs- und Farbstoffe - anstatt üblicher Erdölprodukte werden ausschließlich feinste heimische Öle, Kräuterauszüge und Blütenessenzen verwendet.

- Ölbad für die Sinne mit ätherischen Ölen: dieses Bad hat den schönsten und angenehmsten Duft der Welt für mich! Es riecht sehr angenehm und zart nach kostbaren Parfum - und am liebsten würde ich es als dauerhaften Duft tragen.
Falls ihr euch nicht entscheiden könnt, welches ihr nehmen wollt, dann wäre dieses hier meine No.1.

Das Hamamelisbad ist perfekt bei trockener und schuppiger Haut und duftet ganz zart nach Orangenlimonade, wie ich finde.

- Das Kräutermolkebad löst Verspannungen und entspannt nach einem anstrengenden Tag.

Das Johanniskrautbad besteht aus zarten Badekristallen, die sich im Wasser vollständig auflösen und auf der Haut ein wundervoll samtweiches Gefühl hinterlassen. 

- Ideal für die ganze Wintersaison: die Körperbutter ist eine Kombination aus Sheabutter, Olivenöl und Honig, und besonders für alle rauhen und trockenen Körperstellen geeignet.
Samtweiche Haut nach dem Baden!







Außerdem gibt es  dieses Jahr wieder 2 duftende Adventskalender für alle Beautyqueens:

- der Kalender von Susanne Kaufmann ist der weltschönste, den es zu Kaufen gibt!
Nicht nur das schlichte, reduzierte Design, sondern auch der Inhalt der kleinen Fläschchen begeistert mich wie schon im letzten Jahr!
Neben Pflegeprodukten findet man darin auch Kräuter mit passenden Rezeptideen und Teesorten.

-  Genauso stylish und eine wunderbare Alternative für die Liebhaber von Naturkosmetik:
der Adventskalender von Dr. Hauschka - es ist das Bild rechts oben.
Noelle kann kaum erwarten, ihn zu öffnen ;).








Meine neuen Duftkerzen sind  genauso ganz ohne synthetische Zusätze hergestellt und kommen von Isle of Wolf:

- die weißen Düfte werden alle lieben, die frische, leichte Dufnoten mögen, wie Leinen, Baumwolle oder weißer Tee
- die Düften im schwarzen Glas sind eher intensiver und sinnlicher - allerdings nicht aufdringlich oder unangenehm.










Alle Bio-Pflegeprodukte, Adventskalender, Duftkerzen: Green Glam


Und jetzt wünsche ich euch ganz viele nebelige, ungemütliche Novembertage!
Oder einen Hund ;).






Danke, liebe Kati, dass wir deine Fotos hier bewundern dürfen!


Liebesgrüße
Joanna






Dienstag, 18. November 2014

Pre-Christmas shopping in Stuttgart.



You can read this post in english HERE.


Wie wäre es, wenn wir den Spätherbsttag gemeinsam genießen, und heute einen Vormittag lang durch Stuttgart bummeln?

Lasst uns durch das Gerberviertel laufen - hier befinden sich kleine Geschäfte mit ausgesuchten Teilen, die man nicht überall bekommt.
Ich mache alles im eigenem Tempo und lasse mir viel Zeit: und das kann auch mal bedeuten, dass ich 2 Stunden lang im Buchladen verbringe, oder unzählige Dessous anprobiere - so lange, wie es mir Spaß macht!



In der Stadt trage ich übrigens liebend gerne hohe Schuhe - und das hat seine Gründe, denn...

- erstens bin ich sowieso nicht so die Power-Shopperin, und brauche alle Stunde eine Pause: auf der Parkbank, im Café oder in einem Sessel eines Geschäftes. Trotzdem bin ich nach 3-4 Stunden müde, und habe genug Eindrücke für den Tag gesammelt.
Und hohe Schuhe, in denen ich keine 3 Stunden am Stück laufen kann, trage ich gar nicht erst.

- zweitens möchte ich jede Gelegenheit nutzen, meine Schuhe auszuführen - denn nur für den Schrank sind sie einfach zu schön und zu schade!

- und drittens wirkt jedes neuen Outfit, welches ich anprobiere, mit den hohen Schuhen sofort 5 mal so schön! Ein paar weißgepunktete Söckchen oder Turnschuhe würden dagegen jedes noch so schicke Kleid schon beim Anprobieren in der Umkleidekabine ruinieren ;).








Bevor wir in den kleinen Läden stöbern, gehen wir im neuen Café/ Conceptstore Pano frühstücken.
Das befindet sich in der neuen Gerber-Einkaufsmall, und ist dank der wunderschönen urbanen und gleichzeitig gemütlichen Einrichtung ein toller Ausgangspunkt, um das Viertel zu erkunden - man fühlt sich dort beinahe wie in New York!

Wir trinken Café au Lait aus großen Bowls, essen die frisch-süße Mangocreme, knabbern am hausgemachten Holzofrenbrot, und stöbern in den schönen Interior- und Kochbüchern, die überall ausliegen.


Shoppingempfehlung:
Handgeschöpfte Schokolade,
Metall- Proviantboxen
Weihnachtsbuch als Inspiration (ich habe dieses hier gekauft, eins der schönsten in diesem Jahr!)

Das Pano befindet sich in der Johannesstrasse 90.






Wie wäre es mit neuen, luxuriösen Dessous?

Ich schwöre auf hochwertige Wäsche, und so führt uns unser Weg in ein kleines, inhabergeführtes Wäschegeschäft, welches sich gleich um die Ecke etwas versteckt befindet.
Neben feinsten, ausgesuchten Teilen gibt es professionelle und sympathische Beratung on top - genau SO muss man Wäsche einkaufen.

Ich probiere ein Modell von Stella McCartney und einen traumschönen Ring von Sabrina Dehoff, deren Schmuck auch hier auch zu bekommen ist.

Leider ist der Ring viel zu groß für mich - aber die Wäsche sitzt perfekt.

Shoppingtempfehlung:

Alles, was die Eigentümerin (die mit einem Blick auf den Körper die richtige BH-Größe abscannen kann) an Dessous empfiehlt,
Pflege von Susanne Kaufmann,
Schmuck von Sabrina Dehoff.

Das Night Delight befindet sich in der Sophienstrasse 15.









Nur wenige Schritte weiter befindet sich das Queer.
Zur Zeit leider etwas kleiner als früher, ist es trotzdem die zuverlässige Adresse für festliche Kleider, ausgefallene Capes und außergewöhnliche Mäntel.

Ich probiere jede Menge davon an, und würde am liebsten ein knallgelbes Cape mit dem Fellkragen mitnehmen - aber noch lauter schlägt mein Herz für eins in Herbstfarben.
Mitnehmen kann ich es dennoch nicht sofort - erst werden meine Initialen eingestickt.
Ich freue mich schon sehr darauf!

Shoppingempfehlungen:
Glitzerkleider
Maßgeschneiderte Capes für den Winter
Fellkragen

Queer findet ihr in der Christophstrasse 1.






Etwas weiter entfernt, aber ein wunderbares Kontrastprogramm ist das kleine Conceptstore Studiotique.
Wir stöbern in der Buchabteilung, probieren die Pflege von Malin+Goetz aus (yes!), und kaufen Postkarten und hauseigenes Geschenkpapier in schwarz/weiß.

Shoppingtipps:
Männerstuff wie Bücher über Architektur, 
Zahnpasta mit Lakritzgeschmack,
Bartpflege von Oak im schönsten Verpackungsdesign.

Studiotique findet man in der Schlosserstrasse 17.









Und weil es bereits kurz nach Mittag ist, endet hier unser Stadtbummel - ich rufe meine Teenies an, und bitte sie, Gemüse zu schälen und zu schneiden, während ich auf dem Weg bin - daheim angekommen werfe ich alles in einen Topf, und bereits nach 15 Min. können wir einen köstlichen Herbsteintopf auslöffeln (auch wenn Ben penibel jede Süßkartoffel entfernt).




Diese Saison trage ich so gerne Jogginghosen!
Aber keine Angst: nicht in der Gammelvariante - bei mir muss immer ein klein bisschen Chic dabeisein in Form von hohen Schuhen oder einem klassischen Blazer.
Einfach allem, was signalisiert, dass ich nicht gerade aufgestanden bin ;)...

Ich habe bereits 2 paar von DeinLieblingsladen (diese hier habe ich am Sonntagsevent getragen), ein paar von Zara - mein Neuzugang ist von Sweja, aus ganz butterweichen Leder und so bequem, dass ich sie am liebsten gar nicht mehr ausziehen will.
Alle, die gerne lässig und classy gleichzeitig tragen, werden von der Hose begeistert sein.
Sie fällt eher größer aus, und ihr könnt wegen der passenden Größe per Mail nachfragen, sollte sie nicht mehr verfügbar sein.





Jogginghose aus Leder: Sweja



Für alle, die nicht in der Nähe von Stuttgart wohnen, habe ich meine Shoppingliste virtuell zusammengestellt - vielleicht ist die eine oder andere Anregung dabei?






1. Dessous von Stella McCartney (und hier)
2. Ring von Sabrina Dehoff
3. Alu Lunchbox 
4. Weihnachtsbuch "Weihnachten bei uns"
5. Bartbürste von Oak
6. Poncho von Topshop   (das von Burberry ist perfekt)



Es hat mir riesig Spaß gemacht, mit euch zu bummeln!


Liebesgrüße
Joanna



Montag, 17. November 2014

Glamour-Adventskalender + Gewinner.




You can read this post in english HERE.



Heute habe ich eine glamouröse Besonderheit in Sachen Adventskalender:

Ina von AvieArt hat sich in diesem Jahr von meinem Stil inspirieren lassen, und mir Adventskalenderzahlen quasi "auf den Leib geschneidert" - sie sollten schlicht und gleichzeitig chic sein, und ein bisschen besonders.

Ich bin so glücklich über das wunderschöne Ergebnis!
Es sind schmale Holzschildchen mit gravierten Zahlen, die mit kleinen Schlitzen für die Bänder versehen sind - es wird ganz einfach und dennoch elegant durchgefädelt.

Die Schildchen gehören zu einem glamourösen Adventskalender - dekoriert mit Porzellananhängern von By Nord (die hatte ich noch vom letzten Jahr - aber dieses Jahr gibt es auch wunderschöne wie z.B. den Pinguin! ), Duftkerzen von Dyptique und einem Band, welches im Fischgrätenmuster gewebt wurde.

Passend dazu zeige ich euch Aufnahmen von Jil, die für eine Hutdesignerin gemacht wurden - diese sind für mich nämlich Glamour pur!









Der Adventskalender  ist übrigens eins meiner schönsten Shootings, weil es die ganze Zeit sehr angenehm, und kein bisschen aufdringlich nach den Kerzen duftet , im Hintergrund leise Ella Fitzgerald singt, und neben mir sich bereits Päckchen mit wunderschönem Inhalt stapeln - bei mir als Bloggerin ist nämlich schon eher Weihnachten!
Und ich kann euch versichern, dass in den kommenden Wochen die schönsten Geschenkideen und die tollsten Inspirationen auf euch warten - diese bekommt ihr ganz entspannt und rechtzeitig auf Liebesbotschaft zu sehen.


Und für diejenigen, die sich wundern, warum ich Päckchen auspacke, anstatt (Umzugs-)Kartons zu packen, denen sei versichert, dass ich gestern hochmotiviert mit dem Dachboden angefangen habe - und dabei mein 21 Jahre altes Brautkleid zum Vorschein kam, welches Noelle wie angegossen passt!
Sogar ohne die Schleppe sitzt es wie maßgeschneidert - ist es nicht erstaunlich?

Leider fanden die Mäuse, die einen Winter lang unseren Dachboden besucht hatten, dieses Kleid mindestens genauso schön :(...








Mein Brautkleid wird zwar keine von euch tragen, dafür aber sich zukünftig in den Liebesbotschaft Basics - Kaschmirpullover einkuscheln!

Bei der Verlosung hat gewonnen:


Herzlichen Glückwunsch, bitte eine Mail an mich!







Kalenderzahlen aus Holz: Avie Art
Geschenkschachteln: Avie Art
Band: Avie Art

Porzellantiere von By Nord: Inside Living
Duftkerzen von Dyptique: Ludwig Beck oder Breuninger




Liebesgrüße
Joanna

Samstag, 15. November 2014

Jünger in 7 Minuten?




Als ich vor einigen Tagen in meinem Postfach eine Anfrage zum Event anlässlich einer Weltneuheit-Wundercreme herienflattert, lautet mein erster skeptischer Gedanke:
"Weltneuheit aus den USA? Amerikanischer Werbescheiß."

Athena 7 minutes lift wird als heißer Insider unter den Hollywood-Schönheiten wie Denise Richards und Jennifer Love Hewitt gehandelt - und so lasse ich mich nach einigen Hin und Her-Mails überzeugen, und steige ein paar Tage später in den Zug nach Düsseldorf - die Fahrt vergeht wie im Flug, da ich mich mit dem Mitfahrenden pausenlos unterhalte.

Pausenlos unterhalten könnte ich mich auch mit den 5 anderen Bloggerinnen, die beim Event anwesend sind - ich kann mir einen Ausruf der Begeisterung über all die großartigen Frauen in meinem Alter nicht verkneifen.
Wir sind die ideale Zielgruppe und verstehen uns alle auf Anhieb - ich bin froh, dass all die blutjungen Beautyblogger, an denen sowieso alles perfekt aussieht, diesmal ausbleiben.

Ich stosse mit den Mädels an, und begrüße Birgit Schrowange, die als Testimonial für Adonia Deutschland unterwegs ist - von Anfang an gibt es keinerlei Distanz, Berührungsängste oder gar Stargehabe, alle sind entspannt und verstehen sich auf Anhieb blendend.


Birgit meint:
"Ich hielt die Creme zunächst für einen amerikanischen Werbescheiß. Bis meine 80-Jährige Mutter sie auftrug."
Die Frau ist mir jetzt schon sehr sympathisch.
Und die Creme habe ich quasi schon gekauft.
Von mir aus können wir jetzt alle Hugo trinken und dann nach Hause fahren.

Können wir aber nicht.
Wir werden nämlich ausführlich über die Inhaltsstoffe (alle natürlich), die Anwendungsweise (7 Minuten still halten, bis die Creme einzieht - danach glättet sich alles wie von Zauberhand für einige Stunden), und die Wirkung aufgeklärt:
TAFF hat es bereits im TV getestet, und sagt: "Die Creme wirkt tatsächlich."

NA, WENN TAFF DAS SAAAAGT?!

Wir erfahren weiterhin, dass die Creme aus ausschließlich natürlichen Inhaltsstoffen besteht (es werden u.a. keine Muskelrelaxer verwendet), strengen Qualitätsstandards unterliegt, niemals an Tieren getestet wird, und von Dermatest mit dem Testurteil SEHR GUT bewertet wurde.
Eine Liste aller Inhaltsstoffe findet ihr HIER.






Danach werden wir paarweise in den Behandlungsraum gebeten, und bekommen die Creme aufgetragen - was natürlich voraussetzt, dass wir währenddessen keinerlei Mimik ausüben dürfen.
7 Minuten lang, wie der Leser bereits vermutet.

Was geschieht, wenn man genau weiß: "ich darf gleich auf keinen Fall lachen"?
Ihr ahnt es?
Minutenlanger Lachflash wirkt natürlich absolut souverän - Schminktante Anja wähnt sich mit einer Irren im selben Raum.
Professionellen Eindruck machen?
Joa, kann ich.





Als die Beauty-Behandlung vorbei ist, macht sich ein Spannungsgefühl auf dem Gesicht breit (ähnlich dem Trocknen einer Quarkmaske) - die Creme bleibt allerdings unsichtbar.
Unsichtbar ist für mich im ersten Augenblick auch der Glättungseffekt - allerdings betrachte ich im Allgemeinen meine Fältchen nicht so wirklich mit der Lupe, und weiß demzufolge gar nicht, ob da vorher welche waren?
(natürlich NICHT! Ich habe gar keine Falten! Und auch sonst ist hier alles wie auf dem Blog! IMMER!)

Beschließe, das Ganze daheim genauer und in Ruhe auszuprobieren - darauf einen Hugo.
Und ein Cupcake.


Die übrigen Frauen und ich lassen uns noch etwas verwöhnen und genießen die Zeit miteinander - Birgit Schrowange ist eine sehr warmherzige, humorvolle und intelligente Frau, die man auf Anhieb in sein Herz schließt.
Dasselbe gilt für alle anderen Bloggerinnen, die anwesend sind.





von links nach rechts:
Ari von ari-sunshine, Annette von Lady of StyleValérie von Life 40up!, ich, Geschäftsführer Adonis Germany Sascha Anthony Körppen, Birgit Schrowange, Chrissie von die EdelfabrikAnja von Schminktante



Ein paar Fakten zur Athena 7 minutes lift in Kürze:

Für alle Hauttypen geeignet
Liftet Falten im Gesicht, am Hals, am Dekolleté und an den Händen
Verbessert (glättet) alle Arten von Narben
Verfeinert das Hautbild bei großporiger Haut
Mattiert ölige, glänzende Haut
Minimiert Tränensäcke
Wird auch von Neurodermitikern vertragen
Der Inhalt eines Tiegels reicht für ca. 80 – 100 Anwendungen





Ein paar Tage später probiere ich die Creme in aller Ruhe zuhause aus:
mit Vergrößerungsspiegel im perfekten Licht und vorher-nachher-Fotos, die ich an meine Freundinnen verschicke.
(Neeeein, ihr bekommt sie nicht zu sehen, träumt weiter!).

Meine Freundinnen sind auf Anhieb begeistert - und auch ich bemerke einen deutlichen Unterschied: die Haut wirkt wie weichgezeichnet.

Kurz zur Handhabung:
auch wenn der Tiegel sehr klein ist: man braucht eine winzig kleine Menge, die man mit einem befeuchteten Pinselspitze sehr dünn auf die betreffenden Stellen im Gesicht aufträgt.
(Die Wirkung der ätherischen Öle ist so stark, dass meine Haut erstmal unangenehm gebrannt hat - das hat sich aber nach den ersten 2 Malen gelegt.)

Anschließend heißt es: still halten.
Vollkommen still. Kein Lächeln, kein Zwinkern, kein Sprechen.
Danach kann man die gewohnte Grundierung, etc. problemlos auftragen - auch das Spannungsgefühl lässt nach einigen Minuten nach, also keine Angst!






Mein Fazit:

mir ist bewusst, dass um die Creme viel (Hollywood)Hype gebildet wurde.
Abgesehen davon funktioniert sie tatsächlich - vielleicht nicht bei jedem gleich stark, aber sichtbare Ergebnisse sind nicht zu leugnen.

Ich finde: Athena 7 minutes lift  ist ideal für besondere Gelegenheiten wie offizielle Anlässe, Events oder Candle Light Dinner.

Das Stemulift Serum ist eine gute tägliche Ergänzung: hier handelt es sich um eine Gesichtscreme mit pflanzlichen Stammzellen, die die Haut frischer, jünger und glatter wirken lässt und für einen nachhaltigen Anti-Aging-Effekt sorgt.



Falls ihr auch Lust bekommen habt, die Athena 7 minutes lift - Creme auszuprobieren, könnt ihr einen Nachlass von 5% nutzen, indem ihr während der Bestellung bei Adonia Germany den Code ES2014CB eingebt.



Liebesgrüße
Joanna


p.s. Auch wenn es nicht zum Thema passt, aber ich freue mich so:

Schaut mal HIER.
Und HIER!
Wooooohoooooo!




Freitag, 14. November 2014

34 ANTWORTEN AUF JEDES ERZIEHUNGSPROBLEM!



You can read this post in english HERE.





Wir wissen es alle:
Kinder zu erziehen ist eine verantwortungsvolle, mitunter herausfordernde Aufgabe.

Man hat es als Eltern eben nicht leicht: 
Unzählige Erziehungsratgeber wurden veröffentlicht, die Schwiegermutter quatscht dazwischen, und die eigene Brut führt sich auf wie der schönste Supernanny-Fall.
Bevorzugt in der Öffentlichkeit.

Da könnte man schon mal verzweifeln, stimmt's?

Nicht länger Sie als Liebesbotschaft-Leser!
Um es euch ganz einfach zu machen, habe ich die ultimativen Reaktionen auf JEDE Situation zusammengefasst, die euch als Eltern zuverlässig aus der Klemme helfen.
Nichts, worauf ihr ab sofort nicht schlagfertig und wirksam dem Nachwuchs antworten könnt.
Und dann könnt ihr quasi ZUSCHAUEN, wie dieser - sämtlicher Argumente beraubt - sich willig fügt und problemlos gehorcht.
Ach, was kann es einfach sein!

Hätte mir das einer mal so zusammengefasst, als die Kinder noch jünger waren - was hätte ich mir Diskussionen erspart!
Ihr sollt es aus diesem Grund leichter haben.




Heute als exklusiver Service von Liebesbotschaft:



34 ANTWORTEN AUF JEDES ERZIEHUNGSPROBLEM!



1. Problem:
das Kind will nichts essen, oder stochert lustlos im Gericht herum.

Antwort:
- Die Kinder in Afrika würden sich freuen.
- Nächstes mal kochst DU!
- Ich kann nicht täglich Pommes und Pizza machen, wie stellst du dir das vor?



2. Problem:
Das (Klein)kind will nicht mit dem Spielen aufhören, und z.B. den Spielplatz verlassen, obwohl es schon spät ist.

Antwort:
- Ich zähle jetzt bis drei, und dann geht die Mama ohne dich!
- Tschüüüüüüss! Mama geht jetzt ohne dich! 
- Dcheremie-Paskaaaal, Mama ist schon nicht mehr daaahaaaa!



3. Problem:
Das Kind hat keine Lust, Hausaufgaben zu machen.

Antwort:
- Du lernst nicht für mich, sondern für's Leben!
- Willst du später Strassen kehren?
- Hast du schon was für Mathe gemacht?
- Bevor die Hausaufgaben nicht fertig sind, darfst du nicht rausgehen/spielen/fernsehen/atmen!
- (nach missglückter Mathearbeit) Und ich hab's dir noch gesagt!



4. Problem:
Das Kind neigt zur Unordnung.

Antwort:
- Das ist doch hier kein Hotel! 
- Bin ich etwa eure Putzfrau?
- Immer muss ich dir dein Zeug hinterherräumen!
- Wenn das in Zukunft nicht aufgeräumt ist, dann sammele ich alles ein, und werfe es in den Müll!
(Als ob).




5. Problem:
Das Verhalten des Kindes im Alltag entspricht nicht den Vorstellungen der Mutter.

Antwort:
- Geh' doch mal an die frische Luft, du hängst den ganzen Tag nur in deinem Zimmer.
- Treff' dich doch mal mit Freuden, du hängst den ganzen Tag nur in deinem Zimmer.
- Bleib' doch mal daheim, du hängst den ganzen Tag nur mit deinen Freunden herum.
- Lies doch mal ein Buch!
- Hör doch mal auf, ständig zu lesen! 
- Spiel doch mal was Schönes!
- Hilf mir doch mal im Haushalt!



6. Problem:
Das Kind hat einen teuren Wunsch.

Antwort:
- Früher hatten wir gar kein Handy!
- Okey, aber gib nicht alles auf einmal aus.
- Habe ich etwa einen Goldesel im Garten?
- Zu Weihnachten gab es bei uns früher nur ein Geschenk pro Person!
- Bin ich etwa Krösus? (wer auch immer das ist...)
- Ich wünschte, ich hätte das in deinem Alter dürfen!
- Alle haben ein Ipad? Und wenn alle von der Brücke springen, springst du dann auch?



7. Problem:
Das Kind will nicht gehorchen - trotz vernünftiger Gegenargumente.
Eventuell führt es sich lautstark auf.

Antwort:
- Solange du deine Beine unter meinen Tisch stellst, tust du, was ich sage!
- Schau mich an: ICH REDE MIT DIR!
- Weil ich deine Mutter bin, deswegen!
- So kannst du mit deinen Freunden reden, aber nicht mit mir!
- WEIL ICH ES SAGE! DESWEGEN!




Mein Tipp:
die folgenden Zeilen ausdrucken, für alle gut sichtbar aufhängen, und in der betreffenden Situation zum Kind sagen:
"warte schnell... Moment... ich muss schnell was nachlesen... ach, ja, jetzt! Die Kinder in Afrika würden sich freuen!"

Baaaaaam.
Das sitzt.
Ihr könnt direkt zuschauen, wie eure Brut angesichts der zwingenden Logik der Sätze aufgibt, und sich nach euren Wünschen richtet.
Harmonische Atmosphäre daheim garantiert!

Bitte, gern geschehen.


Liebesgrüße
Joanna



p.s. 
Und jetzt ihr:
Habt ihr noch einen Satz, der unbedingt in diese Liste gehört?
Einen, der euch früher unendlich genervt auf der Stelle hat gehorchen lassen?